Alte Autoradios Radios für DAB+ und Bluetooth umrüsten

Werbung

Blaupunkt DAB+ Adapter für analoge Autoradios
Blaupunkt DAB+ Adapter für analoge Autoradios
© Fotoquelle und Bildrechte: Blaupunkt
Die Umstellung von analoger Technologie (Funkwellen) in digitale Technologie (0en + 1en) ist nicht mehr aufzuhalten.

Beim Antennen-TV ist der Digitalumstieg in Deutschland längst erledigt. Radiosender hingegen strahlen weiter überwiegend die Sendungen noch analog aus. Auch diese Umstellung wird kommen. Für Deutschland war die Umstellung ursprünglich für 2010 geplant. Ein aktuelles Datum für die Abschaltung von UKW-Sendern steht noch nicht fest. Zwar ist DAB+ fast flächendeckend empfangbar, doch laut Digitalisierungsbericht 2016 verfügen bisher nur wenige über ein Digitalradio bzw. notwendigen Adapter zum Empfang. Doch was machen wir mit alten Autoradios von Blaupunkt, Becker, Philips, Grundig und anderen Herstellern in unseren Oldtimern?

Zum Beispiel bietet Blaupunkt Fahrern älterer Autos die Möglichkeit, das eingebaute analoge Radio zu modernisieren. Mit dem „DAB’n’play 370“-Adapter kann DAB+ empfangen werden. Zusätzlich rüstet er das Autoradio mit einer Bluetooth-Schnittstelle auf, mit der Musik kabellos vom Smartphone über das Autoradio wiedergegeben wird. Ein integriertes Mikrofon sorgt zudem für eine Freisprechfunktion.

Das neue Gerät ist mit einem drei Zoll großen Farbdisplay ausgestattet. Es führt durch die Menüpunkte und zeigt die DAB+-Stationsnamen an. Anrufe können mit einem Knopfdruck entgegengenommen oder die Lautstärke per Drehregler reguliert werden. Ein Sendersuchlauf und die Möglichkeit zur Speicherung der Lieblingssender gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

Der Blaupunkt-Adapter funktioniert als Plug-and-Play. Zur Stromversorgung wird der 12-Volt-Zigarettenanzünder genutzt, die Musik- sowie Sprachwiedergabe erfolgt via AUX-Anschluss oder kabellos über den integrierten FM-Transmitter. Über die FM-Frequenz (UKW) gibt der Adapter die DAB/DAB+-Signale an das Autoradio weiter. Dazu muss lediglich die entsprechende Frequenz des Autoradios auf den ausgewählten Sendeplatz des Empfängers eingestellt werden. Der Adapter soll laut Hersteller mit nahezu jedem Autoradio kompatibel sein. Der DAB+-Adapter misst 8,5 x 7,2 x 2,4 Zentimeter. Übrigens bieten auch andere Unternehmen DAB+-Adapter an.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

InterClassics Maastricht 2018 ausgesucht... Die InterClassics in Maastricht bot auch in diesem Jahr besondere Fahrzeuge an. Der Artikel mit vielen Fotos soll davon berichten. Da es die 25. Veran...
Trend zu nicht nachvollziehbaren Preisen Wie immer werden auf den großen Messen für historische Fahrzeuge (Oldtimer und Youngtimer) "irre viele Porsche und Mercedes" zum Verkauf angeboten. Na...
Matra Simca Talbot Rancho wo ist einer? Bereits vor 40 Jahren hatte die heutige PSA-Gruppe ein, nach der heutigen Definition, Großserien-Soft-SUV produziert. Das Fahrzeug wurde im März 1977 ...
Modena Motor Gallery 2016 An der historischen Straße Via Emilia (SS9) liegt die Stadt Modena, die als Metropole der Motorenwelt gilt; in einem Umkreis von 50km befinden sich Fe...
Werbung

 

Werbung