Artikelformat

Was zeichnet ein Veteranenfahrzeug in der Schweiz aus?

Werbung

Natürlich gibt es in der Schweiz auch gesetzliche Regelungen für Motorfahrzeuge zur Erlangung des Status «Veteranenfahrzeug». Der Begriff wird synonym zu Oldtimer gebraucht.

Die Regeln für in der Schweiz registrierte Fahrzeuge sind niedergelegt im Dokument Weisungen für Veteranenfahrzeuge.

Beutler Switzerland - technische Basis Porsche

Beutler Switzerland – technische Basis Porsche

Interessant finde ich, dass für Veteranen-Fahrzeuge die jährliche Fahrleistung auf durchschnittlich ca. 2000 – 3000 km bzw. ca. 50 bis 60 Betriebsstunden beschränkt ist. Weiterhin müssen die zur Prüfung vorgeführten Fahrzeuge, älter als 30 Jahre sein und der ursprünglichen Ausführung entsprechen.
Der jeweilige Km-Stand wird bei der Prüfung im Fahrzeugausweis vermerkt. Weitere Voraussetzung ist, dass das Motorfahrzeug optisch und technisch in einwandfreiem Zustand ist, wobei Gebrauchsspuren, die auch bei sorgfältiger Pflege entstehen, akzeptiert werden. Nach meinem Wissen werden letztere Eigenschaften in der Schweiz sehr streng ausgelegt.

Positiv ist, dass ein Fahrzeug mit Veteraneneintrag nur alle sechs Jahre zur Motorfahrzeugkontrolle (MFK) vorgeführt werden muss. Interessant sind auch die Varianten zum Wechselkennzeichen in der Schweiz.

Interessant ist der Vergleich mit den Bestimmungen zur Erlangung des H-Kennzeichens, also dem Anforderungskatalog für die Begutachtung von Oldtimern in Deutschland.

In Deutschland wundert sich der Fachmann manchmal welche «Grotten», trotz Hauptuntersuchung alle zwei Jahre ein H-Kennzeichen führen!

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen