Artikelformat

Fahrverbote für Oldtimer in Frankreich

Werbung
ZONE Circulation-Restreinte

ZONE Circulation-Restreinte in Frankreich

In Frankreich sind zum 01.07.2016 Umweltzonen und die Crit’Air Vignette eingeführt worden. Die in Frankreich eingeführte Crit’Air Vignette soll in 6 Kategorien alte, Umwelt verschmutzende Fahrzeuge von den neuen und umweltfreundlichen Fahrzeugen unterscheiden. Das Ziel ist dabei, dass in absehbarer Zeit nach und nach die schlechteren Crit’Air Kategorien nicht mehr in die Umweltzonen einfahren dürfen.

Mit der Einführung der Crit’Air Vignette werden in Frankreich gleichzeitig sogenannte Umweltzonen mit eingeschränktem Verkehr „Zones à Circulation Restreinte /ZCR“ aber auch Luftschutzzonen, zum Beispiel in Grenoble, eingerichtet. Nur die mit einer Crit’Air Vignette ausgestatteten Fahrzeuge dürfen in diese ZCR Zonen einfahren.

Die Umweltzone Paris gilt für die gesamte französische Hauptstadt, deren Stadtgebiet mit der Fläche innerhalb des Autobahnrings „Boulevard périphérique“ definiert wird. Keine ZCR-Zone ist der Bois de Boulogne und der Bois de Vincennes, die ansonsten beide dem Stadtgebiet zugerechnet werden.

Bereits seit Juli 2015 dürfen alte LKW und Busse und seit dem 01.07.2016 auch alte PKW nicht mehr in der Umweltzone Paris fahren. Im Großraum Grenoble / Lyon ist die Lage etwas anders, da dort die zum 01.11.2016 / 12.12.2016 eingeführte Luftschutzzone etwas andere Regeln hat.

Ausnahmen für Oldtimer in Frankreich

Es gilt, dass man sich vor Fahrtantritt unbedingt über den aktuellen Status informieren sollte. Die tagesaktuellen Berechtigungen finden Sie auf der deutschsprachigen CRIT’Air-Webseite. Ein Verstoß wird mit einer Geldstrafe von 68 bis 375 Euro von der Polizei kassiert.

Für Oldtimer soll es Ausnahmeregelungen geben, welche jedoch nur durch eine staatliche oder kommunale Behörde genehmigt werden kann. Das wird vermutlich mit bürokratischem Aufwand verbunden sein.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen