Artikelformat

Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn

Am 10. und 11. September veranstaltet das «Süddeutsche Eisenbahnmuseum Heilbronn» nun zum 15. Mal das Dampflokfest im Museum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Heilbronn. Traditionellerweise steht diese Veranstaltung unter dem Motto „1:1 trifft 1:32“. Als Besonderheit ist die private Wagenhalle mit der Ausstellung einer großen Modulanlage der Spurweite 1 auf ca. 800m² für Besucher geöffnet.

Lokparade SEH

Lokparade SEH © Fotoquelle und Bildrechte: Marcel Clappier

Natürlich werden bei dieser Veranstaltung auch den Freunden der großen Eisenbahn zahlreiche Attraktionen und ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dabei bieten insgesamt fünf verschiedene unter Dampf stehende Lokomotiven Dampflokatmosphäre pur. Vertreten sind hierbei die beiden Preußinnen, unsere P8 38 3199 und die T9¹ „1857 Cöln“, sowie die seit November letzten Jahres bei uns beheimatete 50 2988 der Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V., die einzige betriebsfähige Dampflok der Baureihe 50 der ehemaligen Deutschen Bundesbahn. Zudem gesellt sich am Samstag um ca. 13:00 Uhr die Dreizylinder-Schnellzuglokomotive 01 1066 des Historischen Dampfschnellzug e.V. der Ulmer Eisenbahnfreunde zu unserem Ensemble und am Sonntag besucht uns zusätzlich die Zweizylinder-Schnellzuglokomotive 01 118 der Historischen Eisenbahn Frankfurt e.V..

Für Groß und Klein bietet sich bei unseren Führerstandsmitfahrten die Möglichkeit auf den unter Dampf stehenden Dampflokomotiven die Arbeit des Lokführers und des Heizers hautnah zu erleben. An beiden Tagen findet außerdem wieder eine ausführliche Präsentation unserer aufgearbeiteten Museumsexponate, als auch der betriebsfähigen Lokomotiven auf unserer Drehscheibe statt.

Für das leibliche Wohl wird wie immer mit einer großen Auswahl an Köstlichkeiten vom Grill, unserer Suppenküche oder unserer Cafeteria und mit einer Vielzahl kühler und warmer Getränke gesorgt.

Dampflok 38199 (Preußische P 8)

Dampflok 38199 (Preußische P 8) © Fotoquelle und Bildrechte: Marcel Clappier

Außerdem laden wir Sie am 03. Oktober auf eine gemütliche Dampfzugfahrt mit unserer 1921 gebauten preußischen Personenzuglokomotive, der Heilbronner P8 in unseren historischen Plattformwagenzug nach Würzburg ein. Um kurz nach 10:00 Uhr beginnen wir dabei unsere Reise traditionsgemäß am Heilbronner Hauptbahnhof und führen diese mit einem weiteren Zustiegshalt in Neckarsulm über die bekannte Frankenbahn und durch das herbstliche Taubertal zur wunderschönen Stadt am Main, die mit ihrer einzigartigen Geschichte bezaubert fort.

Die Würzburger Residenz ist das Hauptwerk des süddeutschen Barocks und eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Sie gehört mit dem Hofgarten seit 1981 zum UNESCO Welterbe. Der Dom Sankt Kilian mit der Schönbornkapelle, geschaffen von Balthasar Neumann, sind ein Hauptwerk der deutschen Baukunst und die viertgrößte romanische Kirche Deutschlands. Zu einem Bummel laden die schöne Altstadt und die alte Mainbrücke mit den barocken Heiligenfiguren ein. Oberhalb Würzburgs und nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt liegt die Festung Marienberg. Von hier kann man einen herrlichen Blick über die Stadt und das Maindreieck genießen. Gegen 16:00 Uhr begeben wir uns dann wieder auf die entspannte Rückfahrt nach Heilbronn. Die Möglichkeit der Anmeldung, sowie weitere Informationen zu dieser Fahrt finden Sie auf unserer Internetseite.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen