Artikelformat

Klassikwelt Bodensee 2016

Die Klassikwelt Bodensee 2016 in Friedrichshafen ist gestartet. Unser Gastautor Achim Gandras hat sich bereits in den Hallen umgesehen und hat besondere Exponate fotografiert. Die auffälligen Besonderheiten waren ein Ford Taunus TC Turnier im Originalzustand aus Südfrankreich, der knapp 30.000 km auf dem Tacho anzeigt und ein Fiat 1500 Ghia. Er sieht von vorn aus wie das Einzelstück VW Ghia Aigle im VW-Museum in Wolfsburg. Weiterhin war eine Lastkarre auf Isetta-Basis, ein Fiat 128 Moretti, Porsche 597 Jagdwagen von 1958 (Kleinserie für die Bundeswehr), ein Opel Blitz Lastwagen und ein Rennwagen Kling K1 zu sehen.

Kling K1 Baujahr 1947

Kling K1 Baujahr 1947 © Fotoquelle und Bildrechte: Achim Gandras

Der Kling K1 aus dem Jahr 1947 basiert auf dem Vorkriegs BMW 328, nach Plänen von Ernst Loof, hat einen Hubraum von 2 Liter und eine Leistung von 135 PS. Klings alter BMW 328 war die Basis des neuen Rennwagens. Adolf Figger hämmerte die Leichtmetallhaut. Der erste Einsatz des „K1“ im Jahr 1947 beim Hamburger Stadtparkrennen endete trotz schnellster Trainingszeit in seiner Klasse mit einem Unfall. Nach der Wiederherstellung des „K1“ startete Karl Kling auf dem Hockenheimring und siegte mit einer Runde Vorsprung. Die EigentĂĽmer des Rennwagens wechselten ĂĽber die Jahre und der Zustand verschlechterte sich. Einige Karosserieteile wie Radabdeckungen der Hinterräder, Motorhaube und Heckabdeckhauben wurden anhand alter Fotoaufnahmen und der vorhandenen Original-Karosserie in den letzten Jahren sorgfältig rekonstruiert.


© Fotoquelle und Bildrechte: Achim Gandras

Insgesamt 38 700 Besucher (2015: 38 500) lieĂźen sich in den drei Tagen von der klassischen Mobilität begeistern. Die neunte Klassikwelt Bodensee mit ihrem tiefgreifenden Produktangebot, den täglichen Vintage Racings auf dem ZF-Motodrom, der Klassikerparade nach Messeschluss und der Airshow mit einer atemberaubenden Inszenierung boten aus Sicht der Oldtimerfans und Liebhaber ein ‚beeindruckendes Gesamterlebnis‘. Historische Fahrzeuge in allen Preisklassen fĂĽllten zehn Messehallen und sorgten mit rund 800 Ausstellern, Clubs und Teilnehmern auch auf der Angebotsseite fĂĽr ein gutes Ergebnis.

Klassikwelt Bodensee 2016

Klassikwelt Bodensee 2016 © Fotoquelle und Bildrechte: Messe Friedrichshafen

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen