Artikelformat

Gotthard – Der Berg und seine Geschichte

Pantheon Basel - Der Gotthard

Pantheon Basel – Der Gotthard © Fotoquelle und Bildrechte: Veranstalter

Das Pantheon Basel, Forum für Oldtimer, präsentiert in seiner 18. Sonderausstellung vom 17. April bis 16. Oktober 2016 für einmal nicht eine Automarke, ein Autorennen oder eine spezifische Epoche der individuellen Mobilität. Ein Berg und seine Geschichte stehen im Mittelpunkt – der Gotthard. Diese Geschichte beginnt mit den Säumern, den Boten und Pilgern und dem sagenumwobenen Bau der Teufelsbrücke in der Schöllene. Die legendäre Gotthardpost ist ebenso Thema wie die Gotthard-Bahnstrecke, auch eine Legende, die darauf wartet, zum Weltkulturerbe zu werden. Selbstverständlich wird auch die Neue Eisenbahn-Alpen-Transversale dargestellt. Die Strassen, die alten, die neuen und die noch nicht gebauten, und die Fahrzeuge, die seit 1895 über die Passhöhe – seit 1980 auch untendurch – fuhren, sind das Pièce de Résistance der Präsentation. Rund dreissig Exponate, Veteranen-Automobile, -Fahrräder, -Motorräder werden gezeigt, daneben eine Vielzahl von Modellen und Reminiszenzen aus der Geschichte am Gotthard. Einmal mehr haben private Leihgeber die Durchführung möglich gemacht, auch das Verkehrshaus der Schweiz, Luzern, hat diese Sonderausstellung massgeblich unterstützt.

Ich freue mich auf Ihren Besuch. – Ihr Stephan Musfeld.

Gotthard, 18. Sonderausstellung im Pantheon Basel, Forum für Oldtimer, 17. April bis 16. Oktober 2016. Pantheon Basel AG, Hofackerstrasse 72, CH-4132 Muttenz, Telefon +41 61 466 40 77, Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 10 bis 17.30 Uhr, Sa und So: 10 bis 16.30 Uhr, Eintrittspreis CHF 10.-, Webseite: www.pantheonbasel.ch

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen