Rollende Denkmäler beim Feuerwehr-Museum Frankfurt

Das sieht man nicht alle Tage. An die 50 Veteranenfahrzeuge, alle im Top-Zustand, fuhren am Tag des offenen Denkmals im September 2015 am Feuerwehr-Museum vor. Legendäre Auto-Marken aus England, Frankreich, Italien, Tschechien und Deutschland gaben sich ein Stelldichein. Darunter auch eine ehemalige russische Staatslimusine.

Feuerwehr Museum Frankfurt
Feuerwehr Museum Frankfurt © Fotoquelle und Bildrechte: www.feuerwehrmuseum-frankfurt.de

Der Allgemeine Schnauferlclub und die Kur- und Kongress GmbH in Bad Homburg veranstalteten die 8. Bad Homburger Schlösser- und Burgenfahrt. Die stolzen Fahrer mit Ihren rollenden Denkmälern besuchten statische Denkmäler im Taunus, der Wetterau, des Main-Taunus-Kreises und Frankfurt. An den einzelnen Stationen hatten sie Gelegenheit, sich mit dem jeweiligen Ziel kurz zu befassen. In diesem Jahr stand die Fahrt unter dem Motto »Handwerk, Technik, Industrie«. Da passte natürlich der alte Flugplatz in Frankfurt-Bonames mit unserem Feuerwehr-Museum hervorragend zum Thema.

Wer das Feuerwehrmuseum Frankfurt besuchen möchte, findet weitere Informationen auf der Webseite Feuerwehrmuseum Frankfurt.

Zum Lesen und Ansehen

Halbstark auf zwei Rädern Deutschland war in den 1950er-Jahren ein Land der Gegensätze zwischen Kriegstrümmern und Wirtschaftswunder. Die Jugend in Westdeutschland fand Gefalle...
Internationale Untersuchung über histori... Der Oldtimer-Weltverband FIVA hat im Jahr 2014 eine soziodemografische Studie in Europa durchgeführt. Die Ergebnisse wurden kürzlich präsentiert. Die ...
Oldtimer der Automaten-Kultur Oldtimer der Automaten-Kultur - So heißt der Titel der kommenden Sonderausstellung des Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten in Schramberg. Am Mittwoc...
Schnäppchenmarkt während der Messe? Ob Frau oder Mann am Steuer – jeder zweite deutsche PKW-Fahrer möchte gerne mal eine Fahrt mit einem Oldtimer unternehmen. Die Zahl derjenigen, für di...
Werbung