Berichte über historische Fahrzeuge

Werbung

 

Natürlich ist über historische Automodelle schon alles in der Vergangenheit getestet worden. Immer wieder werden Hersteller, Modelle textlich und visuell aufbereitet. Eines ist doch klar: Historische Fahrzeuge und deren Technik sind Vergangenheit. Aber …

Die Lieblinge des Oldtimer-Marktes

Autotypen wie zum Beispiel Porsche 911, Jaguar E-Type, Mercedes-Benz „Pagode“ und andere hochpreisige bekannte Modelle von Ferrari sind bei der Leserschaft beliebt. Doch für „Plastikbomber“ aus der jüngeren Vergangenheit ist das Interesse geringer, denn gut gepflegte Exemplare fahren noch auf den Straßen und der Blick zurück an die eigene Jugend ist der jüngeren Generation noch fremd.

Klar ist, dass Sportwagen, Cabrios und Coupés immer begehrter sind als Limousinen, Lieferwagen oder Nutzfahrzeuge. Ich möchte erinnern, dass zur historischen Technik auch Dampfmaschinen (Lokomobile, Dampflokomotiven) und Flugzeuge mit Sternmotoren und Turboprob-Triebwerken (Propellerturbinenluftstrahltriebwerk) gehören. Sie genießen sicherlich eine nicht ganz so große Fangemeinde wie Automobile der verschiedensten Epochen, gehören jedoch zur Gattung historischer Technik. Ein riesiges Angebot an historischen Fahrzeugen in allen Zustandskategorien bieten die Marktplätze an.

Appareils de Graissage L.Dubrulle A279
Appareils de Graissage L.Dubrulle A279

Begeisterung für Youngtimer

Fachleute wissen, dass Elektronik in Youngtimern altert und eine überschaubare Verfallzeit hat. So werden kaum Fahrzeuge mit viel wesentlicher Elektronik, ab den 90er Jahren, unterschiedlich je nach Typ, langfristig überleben.

Vorkriegsautomobile

Warum werden Vorkriegsautomobile so stiefmütterlich behandelt? Ein “richtig altes Auto“ macht schon beim Einlegen eines Gangs ohne Nebengeräusche Freude. Tempo 50 km/h ist für manches dieser frühen Fahrzeuge schon eine ganz ansehnliche Reisegeschwindigkeit besonders wenn es bergauf geht. Mit diesen Pionieren der Automobiltechnik müssen ja nicht immer mehrere 100 Kilometer zurück gelegt werden. Viele Vorkriegsfahrzeuge stehen gut gepflegt in Garagen und Hallen. Sie warten darauf, von der nächsten jüngeren Generation entdeckt zu werden. Bei einigen Veranstaltungen mit Vorkriegsfahrzeugen kann mit deren Eigentümern bestens Kontakt aufgenommen werden.

Da es immer mehr rüstige Rentner und Pensionäre gibt, die einen Classic Car bzw. Oldtimer besitzen und bewegen möchten, kann man geruhsam auch in der Woche einmal eine Ausfahrt mit historischen Automobilen wagen. Warum werden keine Ausfahrten in kleinen Gruppen in der Woche angeboten? Gerne veröffentliche ich diese ohne Kosten im Oldtimer-Veranstaltungskalender.

Garagengold oder andere Sprüche

Oldtimer-Marketing erstreckt sich nicht nur in Schlagzeilen wie „Wenn Autos zu Edel-Metall werden“ oder „Oldtimer besser als Aktien“ sollen den Markt bezüglich Umsatz anheizen. Auch die Kurse von Edelmetallen und Aktien sinken manchmal ganz drastisch … Wer nicht unbedingt hochpreisig einkauft und sich an die Regel guter optischer und technischer Zustand beim Kauf eines Cabrios oder Coupés hält, hat zumindest den Vorteil ohne Wertverluste einige Jahre zu überstehen. Bitte nicht vergessen Reparaturen, Garagenmiete, Steuern und Versicherung über die Jahre bei der Wertermittlung in die Gewinn- und Verlustrechnung einzubeziehen!

Vorteil einer Online-Publikation gegenüber Druck auf Papier

Online Publikationen haben gegenüber dem Druck auf Papier große Vorteile. Themen, Fakten, Tipps und großformatige Fotos können unbegrenzt veröffentlicht werden und sind jederzeit über eine Suchmaschine auffindbar. Sie bieten die Möglichkeit von Audio-Darbietungen und Bewegtbildern. Auch Beiträge aus vergangener Zeit können vom Autor jederzeit angepasst werden. Eine stichwortartige Vernetzung mittels «Links» sind nur bei Online-Publikationen möglich. Das Klassiker- und Motormagazin passt seine Inhalte praktisch jedem Bildschirmformat und Größe, ob Desktop PC, Tablet-PC oder Smartphone an, da Oldtimer-Veranstaltung.de als Web-App programmiert ist.

Das jeweilige optische Design und Schrift sind sicherlich Geschmacksache. Große Fotos sind für den Transport von Emotionen für den Leser wichtig, denn heute werden Inhalte überwiegend visuell wahrgenommen und es werden weniger lange Texte gelesen. Pressemeldungen der Veranstalter können unverzüglich, ohne zeitliche Verzögerungen, wiedergegeben werden. Die monatlichen «Visits» sind heute bereits höher als die gedruckten Auflagen einiger bekannter Fachzeitschriften.

Das Klassiker- und Motormagazin in der Zukunft

Ich möchte mit dem Klassiker- und Motorjournal Inhalte mit historischer Technik und deren Nutzung im Rahmen von Oldtimer-Veranstaltungen und auch Tipps für Oldtimer-Reisen und Touren bieten. Es gibt immer noch sehr viele Landstraßen und Nebenstraßen abseits der verstopften Autobahnen und Ballungszentren für Oldtimer-Touren und Reisen. In diesem Oldtimer-Revier sind Autos der 60er, 50er und 30er Jahre noch gut aufgehoben und machen viel Freude beim «Cruisen», zum Beispiel zur Einkehr in geeignete Gastronomie oder dem Besuch von Kulturdenkmalen. Da macht es gar nichts, wenn das Automobil nur vier Trommelbremsen hat oder es sich um ein altertümliches Motorrad handelt. Die Beschleunigung ist beschaulich und die Zeit beim Bremsen bis zum Stillstand dauert etwas länger als mit Scheibenbremsen. Vorausschauendes Fahren ist angesagt …

Viele Fragen – eine Antwort – Nutzen Sie bitte die Artikelsuche in mehreren Tausend Beiträgen und Fotos.

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung