Neue Kfz-Steuer-Regeln in Großbritannien

Werbung

In Großbritannien gibt es eine neue Gesetzgebung der Regierung seit 1. Oktober 2014. Die bekannte Papiervignette ist nicht mehr erforderlich. Wird ein Auto privat oder bei einer Auktion verkauft, verbleibt die Steuer beim Verkäufer und der neue Besitzer muss sein “neues Fahrzeug” versteuern, um am Verkehr teilzunehmen. Er erhält dann ein Vehicle tax renewal letter (V11).

Vehicle-Tax Großbritannien
Vehicle-Tax Großbritannien (paper tax disc)

Der Verkäufer kann sich gegebenenfalls zu viel bezahlte Steuer, wenn er nach dem Verkauf des Fahrzeugs nicht mehr Eigentümer ist, erstatten lassen. Dazu hat das Finanzamt eine spezielle Webseite eingerichtet.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

50 Jahre TÜV-Plakette   Wie manches doch zur Gewohnheit wird? Seit 1961 gibt es die regelmäßige   Hauptuntersuchung für Kraftfahrzeuge. Bei älteren Pers...
Verkehrssünden im Ausland 2015 und was ... Im Vergleich zum Vorjahr sind vor allem wechselkursbedingte Änderungen der Bußgeldbeträge festzustellen. Der schwache Eurokurs sorgte vor allem für e...
Oldtimer mit H-Kennzeichen haben wenig M... Oldtimer mit einem H-Kennzeichen und einem Alter zwischen 30 bis 40 Jahre sind technisch in einem besseren Zustand als regelungswütige Politiker meine...
Oldtimer Fahrverbot in London? London to Brighton Run, Bildquelle: www.lbvcr.com/Für London droht ein Fahrverbot für Oldtimer (Classics) wenn die Pläne für eine «Ultra Low Emission...
Werbung

 

Werbung