Besondere Reiseziele: Britische historische Eisenbahnen

Werbung

Großbritannien FlaggeIn diesem Beitrag möchte ich einen Reisevorschlag in ein Land vorschlagen, das so viele historische Eisenbahnen und Eisenbahnmuseen für den Besucher anbietet wie kein anderes Land.

Das Interesse an der Historie und Technik, die das Land hervorgebracht hat, ist in der breiten Bevölkerung Großbritanniens sehr groß. Die erste Sonderfahrt wurde bereits 1938 veranstaltet und die erste Museumseisenbahn fuhr 1951. Das ermöglichte, das viele Lokomotiven und Wagen rechtzeitig vor der Verschrottung gerettet wurden und bis heute erhalten sind. Es soll auf der Insel betriebsfähige Dampflokomotiven im fünfstelligen Bereich geben! Es gibt ungefähr 130 Museumseisenbahnen. Viele verkehren täglich von Ostern bis Oktober oder an Wochenenden. Das besondere ist, das nicht nur die Dampflokomotiven und Personenwagen historisch sind, sondern auch die Gebäude und Ausstattung links und rechts vom Bahndamm. Ein Besuch einer Museumsbahn ist wie eine Zeitreise.

Die älteste Museumseisenbahn der Welt, seit 1950, ist die Talyllyn Railway in Wales (Spurweite 686 mm). Die Bluebell Railway hat erst 10 Jahre später den Museumsbetrieb aufgenommen. Diese Bahn ist die älteste normalspurige Museumsbahn (Spurweite 1435 mm) der Welt!

Eine der größten Museumsbahnen ist die Severn Valley Railway nahe Birmingham. Die Vereinigung betreibt über 30 Dampflokomotiven. An vielen Wochenenden sind bis zu sieben Dampfzüge unterwegs und befördert jährlich etwa 200.000 Fahrgäste.

In den letzten Jahren wurde die Bahn wieder an das nationale Bahnnetz in East Grinstead angeschlossen. Die Bahn hat, wenn es sich die Gelegenheit ergab, Grundstücke der alten Trasse aufgekauft. Bei West Hoathley gab es zwei Farmer, die sich weigerten, ihr Land wieder herzugeben. Als sie verstorben waren, konnte die Trasse erworben werden. Dann erfolgte Ende der 90er Jahre die Verlängerung bis West Hoathley und im letzten Jahr wurde für die Streckenverlängerung eine Hausmülldeponie auf einer ehemaligen Bahntrasse abgetragen! Jetzt können direkt aus London Dampfzüge zur Severn Valley Railway fahren.

Auch wurden in Großbritannien in den letzten Jahren 13 Neubau bzw. Umbau Dampfloks, nach alten Plänen, für den historischen Einsatz neu gebaut.

Das Nationale Eisenbahnmuseum in York (NRM- National Railway Museum) ist das größte Eisenbahnmuseum der Welt. Da es den Status eines Nationalmuseums hat und die Wiederherstellung und Unterhalt der Exponate werden als nationales Erbe angesehen und aus Staatsmitteln bezahlt.
Den Überblick über alle Bahnen und eine große Hilfe zur Reiseplanung ist die Webseite UK & Ireland Heritage Railways. Dort findet sich auch eine Karte mit den bekannten Bahnen und deren Namen. Mit einem Klick auf den Punkt gelangt man zu weiteren Informationen der Museumseisenbahnen. Mit diesen Informationen kann jeder seine Reise individuell planen.

Wer mit seinem Oldtimer auf über den Ärmelkanal mit der Fähre übersetzt und an einer organisierten Nostalgiereise mit einem Dampfzug buchen möchte, ist bei Vintage Trains gut aufgehoben.

Einige Bilder mit Dampfloks, nostalgischen Wagen und Gebäuden zeigen folgende Bilder:


© Fotoquelle und Bildrechte: Jörg Hoffmann www.travellin-house-tours.de

Eine weitere Hilfe zur Planung einer Rundreise zu einigen Nostalgie-Bahnen ist die Liste der Klein- und Museumsbahnen im Vereinigten Königreich.

Großbritannien ist zumindest in der Historie immer noch das Heimatland der Eisenbahn mit Dampftraktion. Ein Dokument der Vielfalt zeigt das Video Four Seasons Of Steam : 61 Steam Locos In Action!

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung