Artikelformat

ADAC Trentino Classic 2013

Werbung

Mit dem Motto „Genuss braucht Zeit“ startet am 27. August 2013 die ADAC Trentino Classic zum traditionellen Oldtimer-Wandern in der oberitalienischen autonomen Provinz Trentino. Das internationale Teilnehmerfeld mit Oldtimern aus allen Epochen der automobilen Fortbewegung kommt diesmal bis zum 31. August im Urlaubsort Cavalese im Val di Fiemme zusammen. Etwa 30 Kilometer nördlich der Provinzhauptstadt Trento liegt der Ausgangs- und Zielort der Tagestouren.

Die rund 100 historischen und klassischen Automobile erkunden an vier Tagen die Landschaften westlich und östlich des Etschtals, erklimmen Pässe in den Dolomiten und rollen entlang malerischer Flussläufe. Das Cembratal, Touren in SĂĽdtirol sowie der Sellapass stehen ebenso auf dem Programm wie San Martino di Castrozza und das Val di Non. Kultur, Keller und KĂĽche dieser vielfältigen Region bieten den Wanderern ideale Anlässe fĂĽr „WPs“ – Wanderpausen, wie man die WertungsprĂĽfungen hier nennt. Statt Stoppuhren winken an den Etappenzielen neben kulinarischen Köstlichkeiten, landschaftlichen Höhepunkten und historischen SehenswĂĽrdigkeiten auch zahlreiche Wertungs-Fragen und -Aufgaben.

Opel während der Trentino-Classic

Opel während der Trentino-Classic © Fotoquelle und Bildrechte: Auto-Medienportal.Net/ ADAC Motorsport

Die Teilnehmerliste verzeichnet insgesamt 30 unterschiedliche Marken und umfasst drei Baujahr-Klassen. Internationale Namen längst vergangener Zeiten wie Riley, Facel Vega, Horch und Borgward wandern mit. Die Fans italienischer Marken können sich in diesem Jahr auch auf seltene Modelle wie einen Intermeccanica Indra aus dem Jahr 1971 und einen Fiat 130 Coupé des Baujahres 1974 freuen.

Jaguar XK 120 während der  Trentino-Classic

Jaguar XK 120 während der Trentino-Classic © Fotoquelle und Bildrechte: Auto-Medienportal.Net/ ADAC Motorsport

Zum Concorso d´Eléganza präsentieren sich alle Pretiosen am Donnerstag, den 29. August 2013. Der Abschluss-Abend findet für alle Teilnehmer am 30. August statt.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen