Corvette C1 und C2 feiern 2013 Jubiläum

Werbung

Die Corvette C2 „Sting-Ray“ feiert 2013 ihren 50. Geburtstag. Das ist sicherlich ein guter Grund an den amerikanischen Porsche ab Baujahr 1962 zu erinnern. Das Modell C2 ist auch bekannt unter dem Namen Corvette Sting-Ray. Die Corvette C1 von Chevrolet (General Motors) feiert in diesem Jahr den 60. Geburtstag.

GM Corvette C1
GM Corvette C1

1967 Corvette Sting-Ray
1967 Corvette Sting-Ray © Fotoquelle und Bildrechte: CC-BY-SA-3.0 Wikipedia
Zehn Jahre nach dem ersten Modell C1 kam die legendäre C2 auf den Markt. Inspiriert wurde das Design angeblich durch einen vom Chefdesigner Bill Mitchell gefangenen Stachelrochen. Die C2 war bis zum Erscheinen der Dodge Viper 1992 der einzige echte zweisitzige Sportwagen der USA.

GM wollte den Sportmanufakturen in Europa Konkurrenz machen. Die Sting-Ray konnte neben dem Standard Automatikgetriebe auch auf Wunsch mit der in Europa üblichen 4-Gang-Schaltung geliefert werden. Die Corvette konnte auch in zwei Karosserie-Varianten bestellt werden. Entweder als Cabrio oder als Coupé.

In der Kurzform wurde der Sportwagen auch „Vette“ genannte , besaß eine dicke Hutze und unter dieser verschwand der V-8 Big-Block. Karosserie und Motor bildeten sich im laufe der Zeit zu einem automobilen US-Mythos. Das Modell hat heute noch viele Liebhaber.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Wer kann das H-Kennzeichen 2018 beantrag... Im Jahr 2018 können überlebende Yountimer (modern classic) mit Erstzulassung im Jahr 1988 nach erfolgter Oldtimerbegutachtung gemäß § 23 StVZO das H-K...
Straßenkreuzer mit Heckansichten Erinnern wir uns an die 50er Jahre, als die Ära der Straßenkreuzer ihre Blütezeit hatten. Das war die Zeit vom einst "unschuldigen Amerika". Wir bezei...
Werbung

 

Gefallen die Beitraege?

 

Werbung