Neuer Trend bei Oldtimern?

Bekannt ist, dass Oldtimer, Classic Cars oder Veteran Cars, wie man sie auch immer in dem jeweiligen Land nennen mag, mit “prominentem Vorbesitz” auf einer Auktion oder Händler-Verkauf oft höhere Preise erzielen, als ein gleichartiges Fahrzeug.

Es gibt eine Menge Spezialisten, die ein Modell oder vorhandene Teile wieder zu einem funktionsfähigen Fahrzeug aufbauen. Ob das dann eine Replica ist oder ein voll restauriertes Fahrzeug, überlasse ich dem Urteil der Leser. Manche Fahrzeuge sind dann in einem perfekteren Zustand als nach der damaligen Auslieferung an den Kunden.

Für mich neu ist, dass es auch Werkstätten gibt, die “renovierte” Klassiker umarbeiten und dann das Fahrzeug “disstressed” ausliefern. Das bedeutet so viel wie “auf alt getrimmt”. In der Branche der Modellbauer nennt man das patinieren oder weathering.

Da sollte man doch vor dem Kauf eines Oldtimers, Classic Cars oder Veteran Cars sehr sorgfältig den originalen Zustand des Objekts der Begierde prüfen, um ein echtes Exemplar mit Patina zu kaufen.

Zum Lesen und Ansehen

Mini gewann vor 50 Jahren erstmals die R... Zum 50. Mal jährt sich in diesen Tagen einer der spektakulärsten Erfolge in der Geschichte des internationalen Motorsports. Am 21. Januar 1964 gewann ...
Kritik an Oldtimer Zeitschriften Unsere etablierten Oldtimer-Zeitschriften machen mir Kummer. Die Berichterstattung von Oldtimer Veranstaltungen jeder Art, Treffen, Rallye, Orientieru...
Die Rheingauer Oldtimer-Szene lebt auch ... Eigentlich sollte man denken, dass die Oldtimer-Szene sich ab Oktober langsam auf den Winterschlaf vorbereitet. Allerdings hat Stéphane Scat andere Pl...
Oldtimer Katalog Im Oldtimer Portal wurde das Projekt « Oldtimer Katalog » gestartet. Das Ziel des Projektes ist es, dass im Laufe der Zeit einzelne klassische Fahrzeu...
Werbung