Der gute Beifahrer für Orientierungsfahrten

Werbung

Gute Beifahrer für Orientierungsfahrten und Gleichmäßigkeitsprüfungen sind begehrt. Um dieses Hobby ausüben zu können, braucht der Beifahrer noch nicht einmal ein eigenes klassisches Fahrzeug. Grundvoraussetzung sind gute und schnelle Auffassungsgabe, gute Augen und eine ruhige Wesensart.

Gut ausgestattetes Cockpit für Orientierungsfahrt am Beispiel Triumph TR

Der Beifahrer ist in den letzten Jahren teilweise zu einem Hellseher geworden, denn von Veranstalter zu Veranstalter variieren die “Gemeinheiten” oder anders ausgedrückt: Wie hat es denn der Veranstalter gemeint? Die oben genannten Eigenschaften sind Voraussetzung, um den Fahrer zufrieden zu stellen und auch als Beifahrer persönlich nach der Fahrt mit dem erzielten Ergebnis zufrieden zu sein. Doch schon bei der Ausrüstung für den Beifahrer hapert es manchmal. Aus Erfahrungen sind folgende Utensilien notwendig:

  1. Kartenbrett aus einem weichen Matrial (Unfallgefahr bei Metall oder Holz!)
  2. Lupe mit großer Vergrößerung und eingebauter Leuchte, um zu kleines Kartenmaterial oder schlechte Kopien zu beherrschen
  3. Taschenlampe oder fest eingebaute Leseleuchte für Nachttouren
  4. Stoppuhren (mechanische oder elektronische als App im Smartphone)
  5. Schnitttabellen mit in der Regel 1/10 km/h Teilung
  6. Transparentpapier (früher Butterbrotpapier)
  7. Massstabslineal
  8. Bleistift (spitzer), Kugelschreiber, Farbstifte
  9. Textmarker in verschiedenen Farben
  10. Klebeband
  11. Notizblock
  12. Ersatzbirne für Lupe und Kartenlampe
  13. Karton, um das aufgeführte Material schnell im Fußraum greifbar zu haben

Verbandsmaterial für kleine Verletzungen befindet sich selbstverständlich in jedem Klassiker und natürlich sollte man eine bunte Warnweste nicht vergessen. Unter Oldtimer Rallye finden sich im Download dieser Seite verschiedene Literatur für das Stillen des Wissenshungers zum Thema Orientierungsfahrten.

Zum Lesen und Ansehen

Veranstaltungen für Vorkriegsfahrzeuge Veranstaltungen für Oldtimer und Youngtimer werden in der Saison inzwischen nicht mehr zählbar organisiert. Für historische Mobilität aus der Vorkrieg...
Oldtimer Tour in den Rheingau-Taunus-Kre... Nach Touren in die Wetterau und den Hintertaunus möchte ich Ihnen eine Tour von Bad Homburg in den Rheingau-Taunus-Kreis nach Idstein und zurück vorsc...
Vulkan-Expreß – Schiffskombination... Mit dem Beginn des „Wonnemonats“ Mai fährt der „Vulkan-Expreß“ der Brohltalbahn wieder fast täglich vom Rhein in die Eifel. Zahlreiche Besonderheiten ...
Urlaubsplanung mit dem Oldtimer-Hotelfüh... Fahrer und Fahrerinnen mit einem Oldtimer, ob nun Automobil, Nutzfahrzeug oder Motorrad, möchten Urlaub mit dem Oldtimer planen. Sie suchen ein Hotel ...