Artikelformat

ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal 2012

Werbung

Das „ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal 2012“ lässt ein Jahrhundert Rennfaszination in allen Facetten wieder aufleben:

  1. 100 Jahre Motorsportgeschichte in drei Tagen auf dem legendären Nürburgring
  2. Unmittelbare Fannähe erlaubt Zuschauern einmalige Einblicke „hinter die Kulissen“
  3. „Jan Wellem“ VIP Paket mit attraktiven Leistungen

Pflichttermin für Menschen mit „Benzin im Blut“: Am zweiten Wochenende im Juni 2012, vom 8. – 10. Juni 2012, zieht das „ADAC Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal“ einmal mehr Tausende begeisterte am Rennsport aus aller Welt in seinen Bann. Mit seiner Kombination aus Rennserien für Autos, Motorräder und Gespanne einmalig in seiner Art, sicherte sich der Event bei seiner ersten Austragung im Vorjahr auf Anhieb einen festen Platz unter den europaweit bedeutendsten Veranstaltungen für historischen Motorsport. Dazu trägt sicher auch die ungewöhnliche Fannähe bei, die das „ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal“ auch 2012 wieder garantiert.

Für jeden Geschmack das Richtige: Auch 2012 gehen beim „ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal“ wieder historische Fahrzeug auf zwei, drei und vier Rädern an den Start. Auf der legendären Nürburgring-Nordschleife und dem anspruchsvollen Grand-Prix-Strecke zeigen die Piloten aus allen Herren Ländern ihr Können. Ob Formel-Fahrzeuge, GT-Renner, Prototypen oder Tourenwagen; ob Vorkriegsboliden oder Youngtimer; ob Solo-Motorräder oder Gespanne – sie alle lassen die Herzen großer und kleiner Motorsportfans höherschlagen.

Wohl kaum eine andere Motorsportveranstaltung bietet dabei einen derart tiefen Einblick unmittelbar in die spannenden Abläufe rund um das Geschehen auf der Strecke: Jede Eintrittskarte gewährt ganz ohne Extrakosten uneingeschränkten Zugang zum Fahrerlager. Rennsportfans können hier hautnah erleben, wie sich Fahrer, Mechaniker und Teams auf die Trainings und Rennen vorbereiten. Wo sonst gibt es die Gelegenheit zu „Benzingesprächen“ mit den Aktiven? Oder die Chance, den Mechanikern bei den unter Zeitdruck ausgeführten Reparaturen und Abstimmungsarbeiten über die Schulter zu schauen?

„Jan Wellem“ VIP Paket: Rennsport-Erlebnis auf höchstem Niveau
Einen äußerst exklusiven Einblick und absolut perfekten Ausblick garantiert das „Jan Wellem“ VIP Paket. Inbegriffen sind unter anderem der Eintritt für das gesamte Rennwochenende sowie das umfangreiche und hochklassige Catering in der „Jan Wellem“ VIP Lounge, von deren großzügig dimensionierten Balkon unmittelbar oberhalb der Boxengassenausfahrt die Besucher einen besonders spektakulären Blick auf das Renngeschehen genießen. Darüber hinaus können Inhaber einer „Jan Wellem“ VIP Karte an einer fachkundigen Führung durch Race Control und die Boxengasse teilnehmen – und mit etwas Glück zudem eine rasante Mitfahrt im Pace Car gewinnen. Besonders interessant: Weitere Informationen und das Bestellformular finden Interessenten unter www.adac-eifelrennen.de

Markenclubs verwandeln die Mercedes-Arena in eine einzigartiges Freilichtmuseum
Das „ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal“ ohne Markenclubtreffen? Schlichtweg undenkbar! Und so werden auch 2012 zahlreiche Markenclubs und Sammler mit über 500 historischen Fahrzeugen im Fahrerlager vertreten sein. Von klassischen Sportwagen vom Schlage Porsche, Ferrari und Co über legendäre Luxuslimousinen im Stile eines 300er „Adenauer“, unvergessene Design-Ikonen aus der Hand von Künstlern wie Giugiaro oder Pininfarina bis hin zum „Sekretärinnen-Porsche“ Karmann Ghia sowie Ford Capri und Opel Manta – den Traumautos des „kleinen Mannes“: Auf der großzügig dimensionierten Ausstellungsfläche im Bereich der Mercedes-Arena werden Erinnerungen geweckt.

FHR Vintage Nürburgring präsentiert Vorkriegsfahrzeuge im historischen Fahrerlager
Im historischen Fahrerlager versammeln sich derweil die „Dinosaurier“: Der Classic Driver Club mit seinen atemberaubenden Vorkriegs-Pretiosen aus dem Hause Bentley, Mercedes-Benz, Invicta oder Bugatti entführt in eine längst vergangene Ära des Motorsports. Die wertvollen Boliden sehen dabei übrigens nicht nur immer noch erstaunlich gut aus – sie haben es auch noch faustdick unter der Haube. Dies stellen die ambitionierten Piloten im Rahmen von Gleichmäßigkeitsprüfungen eindrucksvoll unter Beweis.

Weitere Informationen gibt es beim Veranstalter:
Gerd Schmidt van Zanten, DAMC 05 e.V., Mozartstraße 12, 40479 Düsseldorf, Telefon: 0211-9179611, Fax: 0211-9179667, Mobil: 0171-9353869 oder per e-Mail.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen