Volkswagen Käfer Baujahr 1956 und Motorgeräusch

Wer von der älteren Generation hat keinen Volkswagen Käfer besessen oder einen gefahren? Viele Erlebnisse rund um das Auto und aus dem Innenraum können im Rückblick erzählt werden. Damals galten die Krabbler als zuverlässig und preiswert im Unterhalt. Berge wurden vorwiegend im zweiten oder dritten Gang langsam genommen und die Lastwagen waren noch schwach motorisiert. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich den 40 Liter Tank im Jahre 1970 gefüllt habe, 20 DM auf den Tresen der Tankstelle legte und noch Wechselgeld zurück bekommen habe. Der Edelstahlauspuff war als Ersatzteil schon damals nicht passgenau!

Volkswagen Käfer Baujahr 1956 in zeitgenössischer Farbe

Doch wenn man heute in den Ovali oder spätere Generationen steigt, fühle ich mich doch etwas eingeengt. Doch was soll es. Viele Nostalgiker haben Freude an dem altertümlichen Auto.

Volkswagen Käfer Baujahr 1956 mit kleinen Rückleuchten

Zum Lesen und Ansehen

80 Jahre Volkswagen Käfer Grundsteinlegung des Volkswagenwerkes 80 Jahre ist es her, dass am 26. Mai 1938 der Grundstein des Volkswagenwerkes gelegt wurde. Keine zehn Jahre sp...
23. Oldtimerfestival Austerlitz – ... Heute möchte ich von einem Oldtimerfestival in Austerlitz, tschechisch Slavkov, in der Tschechischen Republik berichten. Das schöne Schloss der "Edlen...
Volkswagen Klassiker im Schlosspark Dyck Volkswagen Classic und Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentierte im Schlosspark Dyck einige Exponate. Zu den automobilen Publikumslieblingen zählten, neb...
Volkswagen T1 im Einsatz Es ist äußerst selten, dass man ein ehemaliges Einsatzfahrzeug in einem historisch originalen Zustand, vollständiger Inneneinrichtung und betriebsfähi...
Werbung