Artikelformat

Die sagenhafte Fiat Dino Modellreihe

Werbung

Der Sportwagen wurde 1966 von Fiat anlässlich des einhundertsten Geburtstages des Firmengründers Giovanni Agnelli vorgestellt. Von Fiat wurde von 1967 bis 1972 die Modellreihe produziert. Sie ist heute noch wegen der zeitlosen Karosserie begehrenswert ist. Ferrari verwendete die gleichen Motoren für die Einführung des Mittelmotorkonzepts bei den eigenen Straßenfahrzeugen.

Fiat Dino Coupé 2000

 

Vom Fiat Dino 2000 Coupé wurden von 1967 bis 1968 immerhin 3.629 Fahrzeuge produziert. Die Karosserie hat Bertone geschaffen. Der V-Sechszylinder (65 Grad) war als Frontmotor längs eingebaut und hatte 1.987 ccm Hubraum und leistete 160 PS bei 8.000 U/min. und einem max. Drehmoment von 184 Nm bei 6.500/U/min. Die zweite Generation hatte einen Motor mit knapp 2.400 ccm und 175 PS und die Hinterachse des FIAT 130 eingebaut. Die Kraftübertragung erfolgte über ein ZF-Getriebe. Beim Ölwechsel waren 7,8 Liter fällig. 1972 endete die Produktion des FIAT Dino nach 7.651 Exemplaren. Die Gemischaufbereitung erfolgte durch drei Weber-Fallstrom-Doppelvergaser. Das hier gezeigte Auto wurde in der Originalfarbe Bianco lackiert.

Vergleichen Sie bitte den Stil der Karosserie in der Seitenlinie des Fiat Dino und die Fronten mit den Doppelscheinwerfern mit Audi 100 Coupé und die Front des Opel Manta A. Den OSI auf Ford Basis 20 M TS P5 sollten Sie in den Vergleich mit einbeziehen. Wer hat sich da von wem inspirieren lassen? Übrigens da der Dino bereits 1967 erschien, haben sich die anderen Designer durch die bei Bertone von Marcello Gandini gestaltete Coupé-Karosserie inspizieren lassen!

Fiat Dino Spider 2000

 

Der Fiat Dino 2000 Spider wurden von 1967 bis 1968 in 1.133 Exemplaren gebaut. Das Design stammte von Pininfarina. Der V-Sechszylinder (65 Grad) war als Frontmotor längs eingebaut und hatte 1.987 ccm Hubraum und leistete 160 PS bei 8.000 U/min. und einem max. Drehmoment von 184 Nm bei 6.500/U/min. Die Gemischaufbereitung erfolgte durch drei Weber-Fallstrom-Doppelvergaser. Das hier gezeigte Auto wurde in der Originalfarbe Bianco lackiert.

Fiat Dino Coupé 2400

 

Vom Fiat Dino 2400 Coupé wurden von 1969 bis 1972 lediglich 2.414 Exemplare gebaut. Das Design stammte von Bertone. Der V-Sechszylinder (65 Grad) war als Frontmotor längs eingebaut und hatte 2.418 ccm Hubraum und leistete 180 PS bei 7.600 U/min. und einem max. Drehmoment von 213 Nm bei 5.000/U/min. Die Gemischaufbereitung erfolgte durch drei Weber-Fallstrom-Doppelvergaser. Das hier gezeigte Auto wurde in der Originalfarbe Argenta Metallic lackiert. Der Fiat Dino 2400 Coupé stand im Jahr 1972 mit 29.500 DM in der Preisliste.

Fiat Dino Spider 2400

 

Der Fiat Dino 2400 Spider wurden von 1969 bis 1972 in nur 424 Exemplaren gebaut. Das Design stammte von Pininfarina. Der V-Sechszylinder (65 Grad) war als Frontmotor längs eingebaut und hatte 2.418 ccm Hubraum und leistete 180 PS bei 7.600 U/min. und einem max. Drehmoment von 213 Nm bei 5.000/U/min. Die Gemischaufbereitung erfolgte durch drei Weber-Fallstrom-Doppelvergaser. Das hier gezeigte Auto wurde in der Originalfarbe Giallo Oriente lackiert.

Fotos: oldtimer-veranstaltung.de

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen