Sicherung Liebhaberfahrzeuge mittels GPS Ortung

In einer gut verschlossenen und trockenen Garage sollte ein Liebhaberfahrzeug, als Schutz vor Witterung und Diebstahl, aufbewahrt werden. Auch wenn der wertvolle Veteran oder Oldtimer über keine Fahrzeugelektronik verfügt, kann ein wenig Elektronik in einer kleinen Box und im Fahrzeug unsichtbar versteckt, doch im Ernstfall des Diebstahls, nützlich sein.

Besonders teure klassische Fahrzeuge können ohne großen Installationsaufwand mit moderner Elektronik gegen Diebstahl gesichert werden. Zur Ortung des Aufenthaltsortes kann man auf Satelliten basierende GPS Ortungssysteme einsetzen. Das Prinzip ist eine kleine Box, in der sich die Elektronik und das GSM Mobilfunk Modul mit aktivierter SIM-Karte befindet.

Citroën DS Cabrio in Frankfurt

 

Mittels des GSM Senders sendet diese Box nun die GPS Positionsdaten des Aufenthaltsortes in einstellbaren Zeitabständen an eine festgelegte Telefonnummer per SMS an ein Handy oder Smartphone. Manche Geräte lassen sich auch konfigurieren, dass lediglich bei Positionswechsel ein Alarm ausgelöst wird. Natürlich ist immer darauf zu achten, dass der Akku der GPS Box über genügend Ladung verfügt.

Es werden unterschiedliche Systeme angeboten. Manche auf GPS basierenden Diebstahlschutzsysteme melden den Aufenthaltsort des Klassikers an ein Sicherheitsunternehmen, andere direkt auf das eigene Smartphone ohne monatlich feste Gebühren.

Durch Einsatz dieses kleinen Helferleins weiß man auch bei Abwesenheit, ob sich das wertvolle Fahrzeug noch an seinem vorbestimmten Aufenthaltsort befindet und macht eine schnellere Intervention zur Rückholung des Fahrzeugs nach Erstattung einer Anzeige bei der Polizei möglich.

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de