Artikelformat

Oldtimer Fiat 500

Werbung

Der Oldtimer Fiat 500 war ein sehr bekannter und beliebter Kleinwagen von Fiat aus Italien. Er wurde von 1957 bis 1975 gebaut. Der Oldtimer Fiat 500 war für Italien das Auto für den Einstieg der Massen in die Motorisierung, weg vom Motorrad oder Motorroller. Ähnlich war es mit dem Volkswagen Käfer in Deutschland oder dem Austin Mini in Großbritannien. In Abgrenzung zum Vorgänger Modell Fiat Topolino nannte Fiat den 500 Nuova. Zusätzlich gab es noch eine Kombiversion namens Giardiniera. Das optionale Klappdach brachte Licht und Sonne in die kleinste Hütte. Insgesamt wurden 3.702.078 Fiat 500 Nuova in fast 20 Jahren gebaut. Bekannt sind auch die mit mehr Leistung ausgestatteten sehr populären Carlo Abarth Modelle. Auch bei Oldtimer Veranstaltungen sind Fiat 500 gern gesehene Teilnehmer, denn das kleine Auto verkörpert ein klassisches Auto für das normale Volk. Leider war der Fiat 500 für Personen über 180 cm in der Höhe und Knieraum etwas eng gewesen.

Fiat 500 im historischen Rallye-Einsatz

Fiat 500 im historischen Rallye-Einsatz

Die selbst tragende Karosserie war mit einem Luft gekühlten Heckmotor ausgestattet. Der zweifach gelagerte Zweizylinderreihenmotor hatte einen Hubraum von 479 cm³ und leistete anfänglich 13,5 PS. Das Vierganggetriebe war nicht synchronisiert und trieb über das Differential die Hinterräder an. Der Wagen erreichte maximal 85 km/h. Das war alles sehr bescheiden im Verhältnis zu einem heutigen Kleinwagen.

Damals waren Ärzte bescheiden und bestiegen in einem Fiat Werbefilm gemeinsam mit einer Krankenschwester einen Fiat 500. Zählen Sie doch bitte die Personen der Großfamilie, die aus dem Fiat 500 in dem Film aussteigt. Auch damals wurde in der Werbung zum Ende der 50er Jahren getrickst.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen