Oldtimer und Umweltschutz

Nach einer Umfrage soll jeder Fünfte Befragte meinen, dass Oldtimer die Umwelt verschmutzen. Mir ist nicht bekannt wie viele Personen und aus welcher Stichprobe zu dem Thema befragt wurden.

Doch eine Tatsache lässt sich nicht leugnen, durch die damaligen Möglichkeiten der Technik und Materialien zur Herstellung der Dichtungen, nicht nur bei Fahrzeugen aus dem Vereinigten Königreich, wird mehr oder weniger Öl an Motor oder Getriebe nach unten abgesondert. Auch damalige deutsche Fahrzeuge sind von dieser Inkontinenz im Alter betroffen.

Öllauffangwanne montiert unterhalb Getriebe eines Oldtimers

In der Garage kann man aufsaugende Materialien, Pappe, Späne oder alte Kuchenbleche unter das Fahrzeug legen. doch ärgerlicher ist es, wenn man vor einem Hotel oder Gaststätte oder bei einer Oldtimer-Veranstaltung auf einem Parkplatz oder Wiese ölige Substanzen auf den Boden tropfen lässt.

Doch es gibt Abhilfe: Wie auf dem Bild zu sehen kann man oder eine Werkstatt eine Ölauffangwanne aus Blech biegen und unterhalb des Motors oder Getriebes befestigen.

Fazit: Die Garage und der jeweilige Abstellplatz bleiben frei von Ölspuren. Bei der nächsten Hauptuntersuchung wird diese Umweltschutzmaßnahme wohlwollend akzeptiert und die Umwelt dankt es.

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de
Werbung
Kraftfahrzeugtechnik Vorschläge für Bücher zum Thema Kraftfahrzeugtechnik: www.amazon.de