Was sind die “benzheimer flosskeln?

bensheimer flosskeln mercedesclubs.de-vdh
bensheimer flosskeln – Herausgeber www.mercedesclubs.de – vdh
Von Zeit zu Zeit kommen direkt von den Clubs, Interessengemeinschaften oder Vereinen, die sich mit dem Thema historische Technik befassen, aktuelle Zeitschriften auf den Schreibtisch. So ist auch wieder einmal die Nr. 107 der “benzheimer flosskeln” dabei. Es ist eine Vereinszeitschrift des vdh bzw. www.mercedesclubs.de.

Der Verein vdh (ehemals Verein der Heckflossenfreund e.V./MB Strich-Acht-IG) versteht sich als Treffpunkt aller Besitzer und Freunde von Liebhaberfahrzeugen der Marke Mercedes-Benz und ist in Ornbau beheimatet. Er betriebt dort u.a. ein großes Ersatzteillager von gebrauchten Teilen und betreibt Nachfertigungen für die historischen Fahrzeuge.

Die Zeitschrift “bensheimer flosskeln”

Auffallend ist, dass die Titelseite, so lange ich die Zeitschrift kenne, immer das gleiche Titelbild besitzt, was bei Printmedien aus Totholz ungewöhnlich ist. Auf der anderen Seite findet man nirgends den Vorsitzenden auf Fotos und es gibt auch keine Fotos mit der Übergabe von Pokalen oder Ehrungen an verdiente Vereinsmitglieder und ähnliche Vereinsgeschichten.

Was ist nun das Besondere an dieser Zeitschrift? Es gibt viele lebendig geschriebene Geschichten, illustriert mit Fotos, direkt erlebt und für die Nachwelt lesbar gemacht. Einige Beispiele sind: Vom Zombie zum Kombi, eine Geschichte wie aus einem Scheunenfund eines Mercedes W124 Wracks für 300 € ressourcenschonend wieder ein Fahrzeug mit einem Marktwert von 4.500 € wurde.

Ein anderes Beispiel sind die Berichte des Schrotteltrupps von Schrottplätzen in den USA wie Ersatzteile gewonnen werden und diese in Containern zu sammeln und diese dann nach Ornbau in die immer zu geringen Lagerflächen zu bringen. Dabei stieß man auch auf Mercedes-Fahrzeuge aus prominentem Vorbesitz, zum Beiepiel MB W111 Coupé von Rod Stewart oder den Adenauer von Aretha Franklin.

Dann gibt es natürlich weitere Themen mit historischem Material von Mercedes, über Nachfertigungen von Neuteilen aus Deutschland, die eine bessere Qualität haben als aus China und aktuelle Preislisten zu den in Ornbau lagernden MB-Ersatzteilen.

Ergänzt wird das farbig gedruckte Heft mit 100 Seiten von Berichten der eigenen Veranstaltungen und Vorhaben, wie dem Bau eines Museums in Modultechnik in Ornbau. Es ist auch als Mensch, der keine Verbindung zu MB hat eine erfrischende Lektüre.

Zum Lesen und Ansehen

Ende der Oldtimer-Saison 2017 Ende der Saison 2018 - AusfahrtNun ist die Saison 2018 Vergangenheit. Nicht alle Events waren durch Regen beeinträchtigt, aber die Cabrio-Saison war ...
Oldtimer-Veranstaltung.de auf iOS oder A... Web-AppHier finden Sie Tipps wie Sie auf Ihrem Apple iPhone, iPad oder auf Ihrer Android-Hardware das Klassiker- und Motormagazin immer auf dem «Homes...
BMW E30 – Ein kommende Klassiker Die BMW 3er-Reihe mit dem internen Kürzel E30, gebaut von 1982–1994, wurde in sehr vielen Karosserie- und Motorvarianten produziert. Heute findet das ...
Klassiker-Treffen an den Opelvillen 2016 Das Klassiker-Treffen an den Opelvillen in Rüsselsheim ist möglicherweise das größte eintägige Oldtimertreffen Deutschlands. Geschätzt wurde, dass etw...
Werbung