Stoewer Greif luftgekühlt – 1937

Der Stoewer Greif luftgekühlt von 1937 lief vor dem Zweiten Weltkrieg in Österreich. Dieser Wagen ging dann irgendwann an den Bodensee auf die deutsche Seite.

Stoewer Greif Junior - 1937
Stoewer Greif Junior Kabriolett-Limousine – 1937

Erst sehr spät tauchte er dort auf und wurde bei ebay angeboten. Ein Österreicher (Herr Plank) ersteigerte den Wagen und ließ ihn in Ungarn restaurieren. Glücklicherweise waren die österreichischen Papiere vom Erstbesitzer noch vorhanden. Das ist eine Seltenheit nach so langer Zeit.

Angetrieben wird dieser Stoewer Greif von einem 4-Zylinder-Boxermotor, der luftgekühlt wird. Der Hubraum beträgt 1.484 ccm und leistet 36 PS bei 3600 U/min. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h. Es wurden 4.000 Exemplare gebaut.

Die Geschichte der Stoewer Automobile – Ein Rückblick findet der interessierte Leser mit dem Link. An dieser Stelle möchte ich auch Manfried Bauer erwähnen und danken, der bei der Zusammenstellung der Texte zu den Stoewer Automobilen fachkundig behilflich war.

Zum Lesen und Ansehen

Stoewer Arkona Coupe – 1940 Die Geschichte dieses Arkona Coupés ist schwierig darzustellen. Das Fahrzeug hatte schon viele Eigentümer. So war dieser Arkona auch eine Zeitlang bei...
Stoewer D12 Tourer -1924 Der Stoewer D12 Tourer aus dem Jahr 1924 lief vor vielen Jahren bei einem Besitzer in Hamburg und wurde dann von Hermann Cornel nach Frankfurt geholt....
Stoewer V5 Rolldach-Limousine – 19... Geschichten rund um die Entdeckung eines historischen Fahrzeugs sind immer wieder von Interesse und so ist manchmal von ungewöhnlichen Begebenheiten z...
Stoewer Arkona Phaeton – 1939 Nach dem Stoewer Greif kamen 1937 die beiden Typen Sedina mit 4-Zylinder-Motoren und 2,4-Liter Hubraum und dem nach der Landspitze auf Rügen benannten...
Werbung