Tschaika GAZ 13 Cabriolet

Werbung

Stalin, Breschnew, Gorbatschow, Honecker und Putin alle fuhren in einer seltenen Staatskarosse sowjetischen Ursprungs, bezeichnet als “Tschaika”. Besonders bei Paraden und öffentlichen Auftritten kam sie als repräsentatives Cabriolet für die jeweiligen Größen des Politbüros zum Einsatz.

Tschaika GAZ 13 Cabriolet
Tschaika GAZ 13 Cabriolet

Seit den 50er- bis Anfang der 80er Jahre wurden im Automobilwerk Gorkowski Awtomobilny Sawod (Gorkier Automobilwerk) insgesamt 2.840 Fahrzeuge der Typenreihe Tschaika GAZ 13 gebaut.

Tschaika GAZ 13 Cabriolet
Tschaika GAZ 13 Cabriolet

Gerade einmal zwölf Modelle davon wurden in der Sonderausführung “Cabriolet” hergestellt. Das klobige Automobil ist mehr als 6 Meter lang und wird von einem durstigen 315 PS Motor angetrieben. Gestalterisch folgte der GAZ-13 unverkennbar der Linie des US-amerikanischen Packard Patrician des Modelljahrgangs 1955. Kenner berichten, dass viele Teile der Technik aus amerikanischen Modellen stammten und den Weg in die Sowjetunion zur Produktion fanden.

Zu sehen war das prämierte Exemplar eines bestens restaurierten Tschaika GAZ 13 Cabriolet beim Oldtimer-Meeting in Baden-Baden 2018. Dort findet der Interessent auch mehr Tschaika GAZ 13 Fotos und die Limousine.

Zum Lesen und Ansehen

Optisches Highlight im Park Es gibt immer wieder bei Veranstaltungen Fahrzeuge, die habe ich bisher nicht gesehen und wird man möglicherweise auch nie wieder öffentlich zu sehen ...
War der Oldtimer in einen Unfall verwick... Wenn man einen Oldtimer oder Youngtimer kauft, muss der Vorbesitzer einen Käufer darüber informieren, ob das Fahrzeug einen Unfall gehabt hat. Meist g...
Mille Miglia – Teilnahme und Siege... Im kommenden Jahr führt Mercedes-Benz das Engagement als Automotive Sponsor der Mille Miglia fort. Mercedes-Benz wird am Start und Ziel in Brescia prä...
Karmann Prototypen Karmann-Ghia, Erdbeerkörbchen, der offene Golf I und das Käfer-Cabrio waren ganz bekannte Produkte von Karmann in Osnabrück. Dort wurde auch der bis h...