Artikelformat

Dieselmuseum Schramberg

Der 1904 von dem berühmten Industriearchitekten Philipp Jakob Manz als Umspannstation für die “Hamburger-Amerikanische Uhrenfabrik”, kurz H.A.U., entworfene Jugendstilbau birgt in seinem Inneren eine technische Sensation:

Dieselmuseum Schramberg

Dieselmuseum Schramberg © Fotoquelle und Bildrechte: Dieselmuseum Schramberg

Den größten Dieselmotor aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, der noch vollständig erhalten mit allem Zubehör an seinem ursprünglichen Aufstellort steht.

Nach wie vor geht von Dampfmaschinen Faszination pur aus. Vor nicht all zu langer Zeit waren die kleinen technischen Wunderwerke in Form von Modellen noch echte Verkaufsschlager. Der große Erfolg dieses Spielzeugsegments lag darin, dass damit nicht nur gespielt, sondern auch Technik gelernt werden konnte. Das brachte den Dampfmaschinen den Ruf eines pädagogisch wertvollen Spielzeugs ein. Mittlerweile sind diese Maschinen Antiquitäten. Niemand dachte damals daran, dass diese Spielzeuge einmal Sammlerobjekte werden. Spitzenstücke werden heute als Kunstobjekte betrachtet
.
Der denkmalgeschützte Jugendstilbau mit dem historischen MAN-Motor mit 325 PS, bietet das geeignete Ambiente. Die kleinen Dampfmodelle und der riesige Dieselmotor mit der Kraft von vier Zylindern werden einmal mehr in einen aufregenden Dialog treten. Beim Schramberger Dampftag werden Sammler ihre teils historischen Dampfmaschinen in Betrieb nehmen. Besitzer eigener Dampfmaschinen sind herzlich willkommen.

Mehr Infos: www.dieselmuseum.de und Oldtimer der Automaten-Kultur.

Öffnungszeiten:
15.03. bis 31.10. Dienstag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
01.11. bis 14.03. Dienstag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr
Letzter Einlass 1 Stunde vor Schließung!

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen