“Rallye-Mekka” Daun 2016

Werbung

Tausende Fans pilgern vom 21. bis 23. Juli in das „Mekka“ des historischen Rallye-Sports nach Daun, um die legendären Autos der 1980er Jahre zu sehen. Audi Tradition gibt auch in diesem Jahr seine Visitenkarte ab und zeigt den Anhängern der Marke beim Eifel Rallye Festival etwas Einmaliges: Vor 30 Jahren entwickelt und nie zum Einsatz gekommen, ist der Audi Gruppe S Mittelmotor-Rallye-Prototyp erstmals Teil einer Rallye-Veranstaltung.

Audi Sport quattro Rallye
Audi Sport quattro Rallye © Fotoquelle und Bildrechte: Audi AG

Darüber hinaus pilotiert der zweifache Deutsche Meister Harald Demuth den Audi Sport quattro Rallye. Der in der Rallye-Welt heißbegehrte Audi Sport quattro S1 komplettiert den Auftritt von Audi Tradition im rheinland-pfälzischen Daun.

Ein Highlight der Rallye-Veranstaltung in Daun, zu der mehr als 60 spektakuläre Autos aus der Rallye-Gruppe B und S gemeldet sind, stellt der Audi Gruppe S Mittelmotor-Rallye Prototyp dar. Nach einem beispiellosen Wettrüsten der an der Rallye WM beteiligten Marken beschloss Audi Mitte der 1980er Jahre, vom vergleichsweise seriennahen Auto im Rallyesport abzurücken. Die Ingenieure begannen stattdessen die Entwicklung eines Spezialautos mit Mittelmotor, Gitterrohrrahmen, Kunststoff­karosserie und Vierventil-Turbomotor. Geplant war ein Bolide für die Rennsaison 1987, wo das Gruppe B- vom Gruppe S-Reglement abgelöst werden sollte. Nach einem schweren Unfall bei der Portugal-Rallye – ohne Beteiligung von Audi – kam jedoch das Aus für das Projekt: Die Internationale Sportbehörde FIA schrieb aus Sicherheitsgründen sowohl die Rallye-Gruppe B als auch die vorgesehene Gruppe S für die Saison 1987 nicht mehr aus. Und der dafür konzipierte Audi Gruppe S Mittelmotor-Rallye-Prototyp blieb ein ewiges Versprechen.

Audi Tradition präsentiert in Daun zudem zwei weitere Klassiker der Rallye-Geschichte: Der zweifache deutsche Rallye-Meister Harald Demuth fährt einen Audi Sport quattro Rallye aus der Saison 1984. Darüber hinaus ist als Aus­steller im Fahrerlager der Audi Sport quattro S1 aus der Saison 1985 zu sehen. Das „Flügelmonster“ gilt für viele Fans der Rallye Gruppe B bis heute als das emotionalste Auto dieser Zeit.

Quelle: Audi AG

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Feste Rallye Größe: Bad Homburg Historic... Die 26. Ausgabe der Rallye Bad Homburg Historic 2011, 125 Jahre Automobil ist bereits Vergangenheit. Die Teams mit den Startnummern 1 bis 115 tr...
62. Internationale ASC Schnauferl-Rallye... Die 62. Internationale ASC Schnauferl-Rallye war ein voller Erfolg. Ausrichter ist die kleinste der Landesgruppe in Sachsen innerhalb des Allgemeinen ...
London to Brighton Veteran Car Run 2011 Auf den britischen Inseln findet seit 1896 eine Veteranen Fahrt von London in das Seebad Brighton (London to Brighton Veteran Car Run) statt. Im Novem...
Knifflige Oldtimerfahrt Horlofftal Am Pfingstsonntag startete in Kombination mit dem Hungener Brunnenfest die 20. Ausgabe der Oldtimerfahrt Horlofftal. Gestartet sind 82 Veteranen, Oldt...
Automobilgeschichte in Schwetzingen für ... Der 10. Int. Concours d‘Elegance CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN am 30. und 31. August 2014 wird wieder Automobile zeigen, die so nie zuvor gemeinsam gezeig...
Volkswagen Scirocco und Polo gewinnen be... Mit einem Sieg beim legendären Eifelrennen, dem dritten Lauf zur ADAC Youngtimer Trophy, stellte der historische Scirocco-Rennwagen im „Million“-Desig...
Werbung

 

Gefallen die Beitraege?

 

Werbung