Auto in der Kurstadt – Abschied von der Kutsche

Vor dem Ersten Weltkrieg war das Auto ein Privileg, Faszination und lediglich für den damaligen Adel und Wohlhabende erreichbar. Das autonome und individuelle Fahren hielt Anfang des 20. Jahrhunderts Einzug in Bad Homburg und der damaligen Kaiserresidenz. Über Auto in der Kurstadt – Abschied von der Kutsche berichtet eine Ausstellung im Automuseum Central Garage in Bad Homburg bis Mitte 2016.

Motorkutsche in der Central-Garage
Motorkutsche in der Central-Garage

Die Ausstellung lädt zu einem Rundgang mit Zeitsprüngen durch ein Stück Bad Homburger Kur- und Automobilgeschichte ein. Im ersten Raum ist die Geschichte von 1900 bis zum Ersten Weltkrieg thematisiert, im zweiten Raum wird die Zeit von 1930 bis 1980 dargestellt. Im dritten Raum werden Gegenstände des Autlers (Autofahrer, Autofahrerin, Fahrer, Fahrerin, Kraftfahrer, Kraftfahrerin, Lenker, Lenkerin) gezeigt.

Hinweis: Mit Klick auf ein Foto mit dem Mauszeiger (PC) oder Berührung mit dem Finger (Smartphone, Tablet) wird der Wechsel zum nächsten Foto durchgeführt.

Weitere Infos zu der Marke Mercedes und zu den Öffnungszeiten des Museums entnehmen Sie bitte der Webseite www.central-garage.de

Zum Lesen und Ansehen

Die Zwickauer Automobilgeschichte Das August Horch Museum Zwickau gilt als Besuchermagnet in der Region. Hier können Pioniergeist und Erfindungsreichtum des Automobilbaus hautnah erleb...
Rallye Basel nach Paris – 27. RAID... Am Anfang stand Hans Bichsel alleine da, mit einer tollen Idee. Es schwebte ihm vor, eine abwechslungsreiche, aber gleichzeitig anspruchsvolle Reise f...
100 Jahre Zündapp Am 10. September 2017, ab 11.00Uhr, ist in München das große internationale Treffen am Verkehrszentrum des Deutschen Museums. Im Verkehrszentrum werde...
Benz Söhne Sportwagen 10/22 PS Eine negative Erfahrung mit positiven Folgen Wahrscheinlich wäre der Wagen für immer in Neuseeland geblieben, wenn es da nicht eine Geschichte gegebe...
Werbung