Auto in der Kurstadt – Abschied von der Kutsche

Werbung

Vor dem Ersten Weltkrieg war das Auto ein Privileg, Faszination und lediglich für den damaligen Adel und Wohlhabende erreichbar. Das autonome und individuelle Fahren hielt Anfang des 20. Jahrhunderts Einzug in Bad Homburg und der damaligen Kaiserresidenz. Über Auto in der Kurstadt – Abschied von der Kutsche berichtet eine Ausstellung im Automuseum Central Garage in Bad Homburg bis Mitte 2016.

Motorkutsche in der Central-Garage
Motorkutsche in der Central-Garage

Die Ausstellung lädt zu einem Rundgang mit Zeitsprüngen durch ein Stück Bad Homburger Kur- und Automobilgeschichte ein. Im ersten Raum ist die Geschichte von 1900 bis zum Ersten Weltkrieg thematisiert, im zweiten Raum wird die Zeit von 1930 bis 1980 dargestellt. Im dritten Raum werden Gegenstände des Autlers (Autofahrer, Autofahrerin, Fahrer, Fahrerin, Kraftfahrer, Kraftfahrerin, Lenker, Lenkerin) gezeigt.

 

Weitere Infos zu der Marke Mercedes und zu den Öffnungszeiten des Museums entnehmen Sie bitte der Webseite www.central-garage.de

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Pantheon in Basel – ein Auto-Tempe... Aktuell bietet das Pantheon in Basel eine ausserordentliche Ausstellung von raren Sport- und Rennwagen, sowie Specials. Gerade diese Fahrzeuge trifft ...
Dieselmuseum Schramberg Der 1904 von dem berühmten Industriearchitekten Philipp Jakob Manz als Umspannstation für die “Hamburger-Amerikanische Uhrenfabrik”, kurz H.A.U., entw...
Sonderausstellung “90 Jahre Dixi D... Mit der Übernahme der Austin-Lizenz und dem Einzug der Fließbandfertigung begann 1927 in Eisenach ein neues Kapitel der Automobilgeschichte. Der klein...
Bockhorner Oldtimer-Markt Für die Oldtimerfreunde in Deutschland und den Nachbarländern gibt es am Wochenende vom 09. bis 11. Juni ein Ziel, denn Friesland wird dann zur euro...
Werbung

 

Werbung