Artikelformat

Drago Ruggente der brüllende Drache einer der größten und lautstärksten Specials

Specials stehen aktuell im Fokus der Oldtimer-Szene und sind äußerst beliebt. Der Interessent sucht sich ein historisches Vorbild in der Literatur aus. Es wird ein alter Rahmen, möglichst mit vorhandener Fabriknummer genommen, dieser restauriert, ein möglichst großvolumiger Motor eingebaut, die Technik ergänzt und eine Karosserie geschaffen, die an ein historisches Vorbild angelehnt ist. Natürlich gehört zu so einem Vorhaben Geduld, Zeit und ein größerer Geldbetrag vom Auftraggeber.

So könnte es auch möglicherweise bei der Kreation des Drago Ruggente, dem brüllenden Drachen, gewesen sein.

Drago Ruggente Special

Drago Ruggente Special – der brüllende Drache

Die Kombination aus einem Delage-Chassis und einem 12-Zylinder-Flugzeugmotor von Isotta Fraschini mit 27 Liter Hubraum ergab eine bärenstarkes Gefährt. Der Benzinverbrauch ist, wie bei einem Flugzeugmotor üblich, 30 Liter auf 10 Kilometer Strecke! Dieses Monster auf vier Rädern ließ sich der Schwede Glenn Billquist bauen.

 

 

Danke sagen!
Das Klassiker- und Motormagazin verzichtet auf nervige Werbe-Banner und blinkende Anzeigen, um dem Leser ein möglichst ungestörtes Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug freut sich die Redaktion über 5,00 € Unterstützung oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen