Artikelformat

Ahnengalerie – Altes Eisen in Öl, Pastell oder Kreide

Werbung

Mit viel Liebe zum Detail fertigt die Künstlerin, Diana Fürch, einzigartige Kunstwerke zum Thema Automobil an.

„Leuchtende Farben und Licht faszinieren mich.“ sagt sie und findet dies oft vereint auf den glänzenden Metall – und Chromteilen vieler Fahrzeuge. Dabei gilt ihr besonderes Interesse den Oldtimern, denn sie versucht nicht nur das äußere Schöne eines Fahrzeuges wiederzugeben, sondern gleichzeitig auch das Vergängliche, das was die „Seele“ eines Motives ausmacht.

Cobra, 29 x 42 cm, Pastell

„Cobra“ 29 x 42 cm, Pastell © Fotoquelle und Bildrechte: Diana Fürch

„Egal wie hoch die Stückzahl eines Autos gewesen sein mag, die einst hergestellt wurden, das welches ich male, gibt es immer nur einmal.“

"Cadillac" 70 x 50 cm, Kohle und Kreide auf getöntem Papier

„Cadillac“ 70 x 50 cm, Kohle und Kreide auf getöntem Papier © Fotoquelle und Bildrechte: Diana Fürch

Car-Show Diana Fürch

Car Show“ 50 x 90 cm, Öl auf Holz
© Fotoquelle und Bildrechte: Diana Fürch

Am liebsten arbeitet Diana Fürch klassisch mit hochwertigen Ölfarben auf Leinwand, denn so lassen sich subtile Farbübergänge und Glanzlichter besonders wirkungsvoll darstellen. Aber auch mit Pastell und in Kohle oder mit Bleistift entstehen bezaubernde Porträts automobiler Schönheiten.

Schon früh entdeckte die Diana Fürch das Automobil als ein Motiv ihrer Bilder. Noch während der Schulzeit verbrachte sie, mit Skizzenbuch und Fotoapparat, viel Zeit auf Ausstellungen und Oldtimertreffen. Nach einem Kunststudium an der Universität Potsdam führten Studienaufenthalte die Künstlerin unter anderem in die USA. Dort fand sie eine Vielzahl von Motiven die sie faszinierten: chromblitzende Straßenkreuzer der 50er Jahre, verrostete Pick Up Trucks und glänzende Sportwagen. Aus diesen Eindrücken entstand die auch in den aktuellen Werken spürbare Vorliebe für amerikanische Modelle.

Die Künstlerin arbeitet nach eigenen Vorstellungen und Fotos, sowie im Kundenauftrag. Weitere Werke und Informationen sind auf ihrer Homepage: www.automalerin.de zu finden.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen