VW Käfer 1302 „Theo Decker“ gewinnt Silvretta Classic Rallye

Werbung

Vom 4. bis 6. Juli fand im österreichischen Montafon die Silvretta E-Auto Rallye statt. Die teilnehmenden Klassiker von Volkswagen haben hervorragend bei der Silvretta Classic Rallye abgeschnitten. Das Team Tim Westermann und Alexander Voigt fuhren mit dem Volkswagen Käfer 1302 mit Theo-Decker Leistungskit auf den ersten Platz.

Gewinner der Silvretta e-Auto Rallye gegen den Gewinner der Silvretta Classic Rallye: Der XL1 als Technologieleuchtturm gegen den Volkswagen „Käfer 1302 mit Theo-Decker Leistungskit“ von 1972 © Fotoquelle und Bildrechte: Volkswagen AG
Gewinner der Silvretta e-Auto Rallye gegen den Gewinner der Silvretta Classic Rallye: Der XL1 als Technologieleuchtturm gegen den Volkswagen „Käfer 1302 mit Theo-Decker Leistungskit“ von 1972 © Fotoquelle und Bildrechte: Volkswagen AG

Das Fahrzeug aus dem „rollenden Museum“ beendete die Gleichmäßigkeits-Rallye erfolgreich als Gesamtsieger. Zudem fuhr der 135 PS starke Käfer von 1972 den Klassensieg der Rallye ein und wurde außerdem Erster in der anspruchsvollen Sanduhrklasse.

VW 1302 Theo Decker
VW 1302 Theo Decker Armaturen © Fotoquelle und Bildrechte: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Unterwegs und vor allem nach den Zieleinläufen blieb genug Zeit für „Benzingespräche“ zwischen den Besatzungen der Klassiker: „Der Motor ist nicht original?“ – diese Frage kursierte am vergangenen Wochenende häufig im direkten Umfeld des Theo Decker Käfers. Denn der martialische, bollernde Klang des Zwei-Liter-Aggregates im Heck des Wolfsburgers erinnert eher an einen Rennwagen als an ein normales 1302-Modell aus der Serienproduktion. Doch genau so wurde dieser Sonderling vor 41 Jahren auf die Straßen geschickt. Bis heute läuft er und läuft und läuft…

 

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung