Artikelformat

Classic Days 2013: Das Programm

Werbung

Zum achten Mal gehen die Schloss Dyck Classic Days vom 2. bis 4. August 2013 in Jüchen bei Neuss an den Start. Das zu den größten Oldtimerevents seiner Art gehörende Klassiker- und Motorsportfestival bietet eine einzigartige Mischung aus Clubtreffen, Top-Concours d´Elegance der FIVA – Kategorie A und vielfältigen Höhepunkten auf dem Rundkurs sowie im Schlosspark.

Die Teilnehmer-Fahrzeuge der „Racing Legends“ präsentieren sich im alten Fahrerlager im Schloss sowie im neuen Fahrerlager mit seinen Zelten und mit mehr als 80 reinrassigen Rennfahrzeugen, die auf dem mittlerweile legendären, fast drei Kilometer langen Rundkurs durch die Bergahorn-Allee zu Demonstrations- und Regularity-Fahrten starten. Mercedes-Benz feiert hier in diesem Jahr die Geschichte der S-Klasse, und es wird mindestens eine Fahrmaschine des Konstrukteurs Ernst Neumann Neander zu sehen sein. Aus dem Werksmuseum in Turin geht mit Unterstützung von FIAT Deutschland außerdem eine „höllische“ Fahrmaschine an den Start: Der FIAT „Mefistofele“ mit dem sagenhaften Hubraum von 21,7 Liter aus dem Jahr 1923.

Schloss-Dyck 2012

Schloss-Dyck 2012

Ein ebenfalls einzigartiges Stück internationaler Motorsportgeschichte ist außerdem der ehemalige Wagen des Austin Healey Teams, der in eine der größten Rennkatastrophen der internationalen Motorsportgeschichte verwickelt war, in die Tragödie von Le Mans 1955.

Eines der wenigen Fahrzeuge der Marke Leyat präsentieren das Pro Lane Motor Museum und die Freunde der Helicas auf den Schloss Dyck Classic Days. Das ungewöhnliche Modell Helica 2 V wird von einem Propeller angetrieben.

Neu im Bereich der so genannten Gartenpraxis wird ein Prewar-Paddock mit 30 ausgesuchten Vorkriegsautos und eine Präsentation historischer Werbemobile „Made in Germany“ sein. Von diesem Areal, das zum Verweilen und zum Genießen im Grünen einlädt, führt ein Durchgang zum neuen Fahrerlager, zur Sophorenallee, zum Park sowie zur Torburg.

Classic-Days 2012

Classic-Days 2012

Ehrengäste der Classic Days 2013 sind Professor Bernd Rosemeyer und der siebenfache Motorrad-Weltmeister und Weltmeister in der Rennsport-Formel 1 der Automobile, John Surtees. Als prominente Fahrer kommen unter anderem Roland Asch, Dieter Glemser, Ewy Rosqvist und das Classic Days Ehrenmitglied Jochen Mass zum Schloss.

Beim FIVA Top-Concours d´Elegance „Jewels in the Park“ der Kategorie „A“ präsentieren sich 40 sorgsam ausgewählte Sammlerfahrzeuge, Einzelstücken und Prototypen aus der ganzen Welt. Dieser Bereich wird im Jahr 2013 um einen Sonderteil „115 Jahre Erdmann & Rossi“ mit spektakulären Karosseriebau-Einzelstücken ergänzt.

Weitere Highlights unter den Concours Fahrzeugen 2013: Ein Auburn Speedster 851 aus dem Vormaligen Besitz von Marlene Dietrich, ein Bentley 8 Liter open Tourer mit der Fahrgestell No.1, das Horch 853 Stromlinien Coupe „Manuela“ aus dem Vorbesitz von Bernd Rosemeyer und viele weitere mehr, darunter legendäre Alfa Romeo, BMW, Mercedes und Lamborghini.

Zu den Glanzlichtern bei den Classic Days gehören weiterhin der Eventbereich „Nostalgic Journeys“ zum Thema historisches Camping und unter dem Motto „Charme & Style“ ein stimmungsvolles Treffen von ausgewählten Vintage-Klassikern und ihrer Besitzer. Die kleinen Autos der Wirtschaftswunderzeit aus Deutschland und Europa sind bei den „Lovely Heroes“ zu finden. Die 20 Exponate – liebevoll von Besitzerhand gepflegt – zeigen die Anfänge der Mobilität nach dem Krieg.

Das große Miscanthusfeld vor dem Schloss und die drei Alleen von Dyck sind natürlich wieder der beste Platz für ein Picknick. Die Classic Corner mit dem Wiesenfahrerlager der Kompressor-Mercedes´ und mächtigen Bentleys gibt es genauso wieder, wie die Apfelwiese und die Pflaumenwiese mit den Zelten der ausgesuchten Händler und Spezialisten.

Der Freitag, als zusätzlicher Veranstaltungstag der Classic Days, hat sich im Vorjahr zu einem Fachbesucher- und Schnuppertag entwickelt und lockt mit der Vorstellung aller Teilnehmerfahrzeuge vor dem Schloss; die Klassiker aus internationalen und deutschen Sammlungen erhalten Startnummern und alle Unterlagen und werden von Moderatoren vorgestellt. Die Concours d´Elegance Fahrzeuge gehen an diesem Tag durch die FIVA-Pass-Abnahme und im Schlosspark picknicken bereits die „Charme & Style“ – Teilnehmer stilecht auf der Schwarznuss-Wiese.

Am Samstag und Sonntag ergänzt das Programm auf der Rundstrecke mit Demonstrationsläufen und die Vorstellung der Concours Fahrzeuge vor der Fachjury das inhaltliche Kaleidoskop des Klassiker- und Motorfestival.

Die Veranstalter empfehlen den Kauf der Tickets unbedingt im Vorverkauf. Hier sind sind Tickets für die Schloss Dyck Classic Days günstiger als an der Tageskasse. Die Fahrerlagertickets sind ab 2013 in allen Tickets (Vorverkauf und Tageskasse) schon inklusive und sind automatisch im Eintrittspreis enthalten.

Öffnungszeiten:

  • Freitag, 2. August 2013 / 10.00 – 18.00 Uhr: Schnuppertag und Check-In der Fahrer (keine Rundstreckenfahrten) Einrichtung Fahrerlager, Shops und Gastronomie
  • Samstag & Sonntag, 3./4. August 2013 / 9.00 – 18.00 Uhr: Traditionelles Classic Days – Programm mit Demonstrationsläufen und Fahrten auf der Rundstrecke

Preise (inkl. Fahrerlager) im Vorverkauf
– Tageskarte Freitag – Erwachsene 16,00 €
– Tageskarte Freitag – Ermäßigt 12,00 €
– Tageskarte Erwachsene 27,00 €
– Tageskarte ermäßigt 21,00 €
– Tageskarte Kinder 3,00 €
– 2-Tageskarte 44,00 €
– Preise (inkl. Fahrerlager) an der Tageskasse
– Tageskarte Freitag – Erwachsene 16,00 €
– Tageskarte Freitag – Ermäßigt 12,00 €
– Tageskarte Erwachsene 30,00 €
– Tageskarte ermäßigt 23,00 €
– Tageskarte Kinder 3,00 €
– 2-Tageskarte 48,00 €
– Inhaber Familienkarte RKN – Erwachsene 20,00 €

In den Ticketpreisen enthalten:

  • Fahrerlagerzugang zu den Schloss-Innenhöfen (zeitlich abhängig von der zulässigen Gesamtbesucherzahl in diesem Bereich)
  • Oldtimer-Parkplatz auf Schilfgrasfeld/Miscanthusfeld (so lange der Platz reicht, danach auf Ausweichfeldern in Schlossnähe)
  • Parkplätze auf P&R Parkarealen in Autobahn- und Bundesstrassen-nahen Industriegebieten
  • kostenlose Shuttlebusverkehre für Besucher von den P&R Plätzen Jüchen (Polo), Kapellen (Gewerbegebiet) und Giesenkirchen (Gewerbegebiet)
  • jede Menge automobiler Highlights, Rennfahrzeuge, Klassikertreffen und Picknick
    ganz nach Lust und Laune…in einer großen Automobil-Gartenparty mit Zeitreise VIP-Packages

Die Classic Days VIP-Packages beinhalten neben VIP Parkplätzen in Schlossnähe einen exklusiven Shuttledienst, „Guest of Honour“-Pässe am begehrten Classic Days Lanyard, den Eingang ins Fahrerlager im Schloss und auf die Orangerie-Halbinsel zum Concours d´Elegance sowie reichhaltiges Catering im „Caracciola-Zelt“ oder im Lounge-Bereich auf der Apfelterasse. Die Preise der VIP-Packages liegen zwischen 95 und 120 Euro pro Tag und Person.

Hinweis
Mit dem Kauf der Eintrittskarten unterstützen die Besucher den gemeinnützigen Stiftungszweck, Schloss und Park zu erhalten. Aus der Veranstaltung Classic Days verbleibt nach Abzug aller Kosten, die auf der Seite der Organisation des Festivals und den veranstaltenden Partnern (Stiftung Schloss Dyck und Classic Days) entstehen, ein Betrag für die Unterstützung von Schloss und Park.

Veranstalter-Kooperation
Seit dem Jahr 2010 werden die Classic Days am Schloss Dyck von einer Veranstalter-Kooperation organisiert, vorbereitet und durchgeführt. Diese Veranstaltergemeinschaft besteht aus der Classic Days Oldtimer- und Motorsport GmbH und der Stiftung Schloss Dyck. Ideeller Träger und Initiator der Veranstaltung ist der Classic Days e.V. – ein ehrenamtlich und gemeinnützig tätiger Verein mit aktuell 89 Mitgliedern.

Kartenvorverkauf und weitere Informationen: www.classic-days.de

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen