Artikelformat

Oldtimer am Nürburgring

Werbung

Anfang Juni 2012 fuhren wir zum Nürburgring. Angesagt war dort ein Treffen der nicht mehr existierenden Marke Veritas. Veritas wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Sportwagenhersteller gegründet und baute seine Fahrzeuge in der damaligen Französischen Besatzungszone, heute Baden Württemberg und war vor der Insolvenz am Nürburgring tätig.

Veritas Rennwagen in Box am Nürburgring im alten Fahrerlager

Die ersten Fahrzeuge wurden auf Basis der berühmten BMW 328-Modelle gebaut. Später wurde eine Verbindung mit dem französischen Automobilhersteller Panhard eingegangen. Die Veritas Rennwagen waren in der Nachkriegszeit eine der dominierenden Marken bei allen deutschen Rennveranstaltungen. Das Unternehmen war leider schon im Herbst 1950 am Ende.

Das historische Fahrerlager am Nürburgring, ein Kontrast zu den modernen und unpersönlichen Bauten des „neuen Rings“ war Treffpunkt und Ausstellung zugleich für die vielen mitgebrachten Exponate. Hier konnten Details der einmaligen Fahrzeuge besichtigt werden und bereitwillig haben die Eigentümer den Besuchern Fragen beantwortet. Ein besonderes Erlebnis war das Starten der Motoren und Ausfahrt auf den Ring. Hier wurde einige historische Rennrunden gefahren. Sicherlich war dieses einmalige Treffen der Freunde der Veritas und Dyna-Veritas Sportwagen für lange Zeit ein einmaliges Erlebnis und bleibt in Erinnerung.

Glück hatten wir auch beim Besuch des Nürburgrings mit dem in der Eifel oft doch sehr launischen Wetter. Es schien die Sonne und es herrschten recht angenehme Temperaturen. Noch auf der Heimfahrt dröhnten die Ohren vom Motorenlärm.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen