Artikelformat

Rückleuchten und Bremslichter klassischer Automobile

Werbung

Alte und gut gepflegte Automobile faszinieren viele Menschen. Es ist nicht nur das zeitgenössische Design der Fahrzeuge unterschiedlichster Epochen, sondern auch die Details an den Klassikern. Heute habe ich aus meinem Foto-Archiv einige Bilder ausgesucht und zu einer Foto-Galerie zusammen gestellt, die das Thema Rückleuchten und Rücklichter in zeitgenössischen Variationen zeigen.

Klassische Automobil Rücklichter und Rückleuchten

Klassische Automobil Rücklichter und Rückleuchten

Zum Beginn des Jahrhunderts waren die Rückleuchten ausschließlich als Begrenzung des Fahrzeugs gedacht. Anfänglich waren es Laternen, dann wurde ein Rücklicht am Fahrzeug befestigt. Diese Lichter waren relativ klein und wenig hell. Später wurden in die Rückleuchten zusätzlich zu den Bremsleuchten die Blinker integriert. Anfänglich wurde die notwendige Elektrik mit 6 Volt betrieben und erst in den 60er Jahren auf 12 Volt umgestellt. Ziel waren auf jeden Fall hellere und besser sichtbare Rückleuchten.

Spätestens Ende der 60er Jahre, als die amerikanischen Sicherheitsvorschriften in Kraft traten, mussten die Hersteller an ihren Fahrzeugen größere Rückleuchten vorsehen. Bekannte Beispiele sind die BMW 02 Rundleuchten, die zu rechteckigen Rückleuchten beim Facelifting 1973 mutierten und die Leuchten am Jaguar E-Type. Sie mußten von Jaguar 1967 für den Export der Fahrzeuge in die USA vergrößert werden und rutschten dabei unter die Stoßstangen. Ob beide genannten Beispiele optisch für das ursprüngliche Karosseriedesign vorteilhaft waren, muss jeder selbst entscheiden.


Heute sind große, helle Rückleuchten und Bremsleuchten (LED) für die Sicherheit im dichten Straßenverkehr ein wichtiges Merkmal.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen