Giovanna Agnelli Ausstellung Automobilmuseum Turin

Werbung

Giovanni Agnelli, der im Jahr 2003 verstorbene legendäre Fiat-Präsident, hat im Laufe seines Lebens immer wieder außergewöhnliche Automobile inspiriert. Diese nach seinen Ideen gebauten Einzelstücke sind nun erstmals öffentlich in einer Sonderausstellung zu sehen, mit der das Nationale Automobilmuseum in Turin dem legendären Wirtschafts-Kapitän Tribut zollt. Die Autos des „Avvocato”, wie der studierte Rechtsanwalt Agnelli in seiner Heimat stets respektvoll genannt wurde, repräsentieren gleichzeitig einen Querschnitt durch die Entwicklung italienischen Automobildesigns in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Ausstellung Turiner Automobilmuseum Giovanni Agnelli
Ausstellung Turiner Automobilmuseum Giovanni Agnelli © Fotoquelle und Bildrechte: Auto-Medienportal.Net/Fiat

Agnellis Kreativität umfasste alle Fahrzeugkategorien. So zeigt „Le Auto dell’Avvocato” nicht nur Sportwagen wie den Ferrari 360 Speedway oder den Lancia Delta Spider Integrale. Agnelli beeinflusste auch Kombis wie den Lancia Thema Sport Wagon Zagato, den Fiat 130 Shooting Brake Maremma oder den Fiat 130 Familiare. Zu sehen sind außerdem der Fiat Panda Rock Moretti, eine exklusive Lancia Kappa Limousine, ein Fiat Croma, der Fiat Multipla Spider sowie Agnellis persönlicher Favorit, der Fiat 125. Die Basis für die Automobile des „Avvocato” bildeten immer ganz normale Serienfahrzeuge. Motor, Innenausstattung und Karosseriefarben wurden dann nach seinen Wünschen modifiziert.

„Mein Großvater liebte Automobile, die nach seinen Ideen mit besonderer Technik, speziellen Designs oder einzigartigen Materialien angefertigt wurden”, sagt Lapo Elkann, Präsident des Mode- und Designlabels Italia Independent. „Es freut mich besonders, dass mit dieser Ausstellung zum ersten Mal eine weniger bekannte Seite seiner Persönlichkeit gewürdigt wird.”

Die Ausstellung „Le Auto dell’Avvocato” ist in drei Bereiche aufgeteilt. Neben den Automobilen Giovanni Agnellis wird auch die Geschichte des Fiat-Konzerns sowie Agnellis Rolle in der Entwicklung Italiens zur Industrienation dargestellt. In einem eigenen Bereich sind außerdem bedeutende Designprojekte des Centro Stile Fiat sowie des Centro Stile Ferrari ausgestellt.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Klassiker- und Motorfestival am Schloss ... Die Classic Days finden auch im Jahr 2012 am 1000 Jahre alten Wasserschloss im Rheinland statt. 77 Vereinsmitglieder, ihre Freunde, Familien und insg...
Schnauferl Winter-Rallye im Vogelsberg In diesem Jahr veranstaltete der Allgemeine Schnauferl-Club (ASC), Landesgruppe Hessen, bereits zum 47. Mal die in diesen Breitengraden einzige Winter...
Alt-Opel Treffen in Rüsselsheim 17. bis ... Anläßlich des 150jährigen Jubiläums der Adam Opel AG und dem 40jährigen Jubiläum der ALT-OPEL IG e.V. führen die Adam Opel AG und ALT-OPEL IG e.V. in ...
Lesermeinungen zu Events mit historische... Empfindungen zu Veranstaltungen mit historischer Technik In meinem letzten Newsletter hatte ich berichtet, dass mein langjähriges Hobby Oldtimer mich...
Classic Days Schloss Dyk 2012 Schloss Dyk und seine 80 Hektar großen Parkanlagen findet man bei Jüchen zwischen Neuss und Mönchengladbach. Der Reinerlös der Veranstaltung Classic ...
Reisebericht Mille Miglia 2016 Es zieht uns magisch an, wenn das Datum der wohl schönsten Oldtimer-Veranstaltung der Welt bekannt ist, die Mille Miglia. Sie gehört zu Italien wie de...
Werbung

 

Gefallen die Beitraege?

 

Werbung