Artikelformat

Fiat-Rennwagen Baujahr 1943

Werbung

Ein sehr seltenes Exemplar eines Fiats Barchetta war in Stuttgart im wahrsten Sinne des Wortes zu bewundern. Es war ein Fiat 1500 aus dem Kriegsjahr 1943 mit einem Sechszylinder Motor mit Kompressor. Der Fiat hat die Chassisnummer 039271 und ist ein sehenswertes Auto. Das Dach war in Form eines Hardtops aufgesetzt.

1500er Stromlinien Fiat 1943

1500er Stromlinien Fiat 1943 © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

Ursprüngliche Besitzerin war eine italienische Rennfahrerin. Auffällig war die flache und aerodynamisch geformte Karosserie des Sportwagen in der Farbe Bordeauxrot. Der Fiat trug matten Lack. Die Lackierung der Aluminium-Karosserie wurde nachträglich patiniert, um sie künstlich älter wirken zu lassen.

1500er Stromlinien Fiat 1943

1500er Stromlinien Fiat 1943 © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

AbschlieĂźend hat der Fotograf noch einen Blick in das Cockpit des Wagens gewagt:

1500er Stromlinien Fiat 1943

1500er Stromlinien Fiat 1943 © Fotoquelle und Bildrechte: Michael Schlenger

Die Diskussion im Alfa Bulletin Board legt nahe, dass die Historie des Fahrzeugs umstritten ist. Es handelt sich möglicherweise um ein Fahrzeug, das es so 1943 noch nicht gegeben hat, sondern eventuell erst in der frühen Nachkriegszeit auf einer älteren Basis entstanden ist. Diskutiert wird auch die Möglichkeit, dass es eine Fälschung sei, aber dann bleibt die Frage, wieviel davon dennoch original ist. Es scheint kein Bildmaterial aus der Zeit zu geben.

Offen gesagt ist das Baujahr wenig glaubwĂĽrdig. 1943 kapitulierten die italienischen und deutschen Truppen in Tunesien bzw. die nach Sizilien transportierten Einheiten mussten rasch auf das Festland ausweichen, wo schon bald die alliierten Truppen landeten (Salerno 1943). Da wird man in Italien besseres zu tun gehabt haben, als Rennwagen zu bauen! Auf jeden Fall ist es ein faszinierendes Fahrzeug!

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen