Artikelformat

Mit dem Oldtimer durch den Taunus

Werbung

Sicherlich kennen viele Menschen den Taunus in Hessen. Es ist ein deutsches Mittelgebirge und die größte Erhebung ist der Große Feldberg (881,5 m ü. NHN). Als Teil des Rheinischen Schiefergebirges gehört es zu den älteren Gebirgen Deutschlands, deren Gesteine überwiegend aus dem Devon stammen und im Rahmen der variszischen Gebirgsbildung verfaltet wurden. Abseits der Zentren rund um Frankfurt am Main, Bad Soden a. Ts., Sulzbach a. Ts. Bad Homburg v.d.H. und Königstein i. Ts. ist die Landschaft recht dünn besiedelt. Der Waldreichtum macht das Gebiet zu einem beliebten Ausflugsziel in der Rhein-Main-Region. Für eine Oldtimer Tour ist die Gegend ideal durch herrliche und abwechslungsreiche Landschaften geeignet. Dazu soll folgender Vorschlag dienen mit Start an der Autobahn A5 Ausfahrt Friedberg/H. in Richtung Friedrichsdorf:

  • Fahrt Richtung Friedrichsdorf-Köppern
  • An der ersten Kreuzung mit Ampel rechts ab Richtung Saalburg nach Wehrheim (S)
  • Von Wehrheim geht es nach Pfaffenwiesbach (C)
  • Die Weiterfahrt ist geplant über Friedrichsthal (D), Langenhain-Ziegenberg (E) nach Ober-Mörlen (F)
  • Im Tal geht es nach Nieder-Weisel (G) nach Butzbach (H)
  • In Butzbach ist der historische Marktplatz sehenswert
  • Weiter geht es nach Münster (I) nach Bodenrod (J)
  • Auf der Fahrt über Nebenstraßen kommen wir durch Weiperfelden (K) nach Brandoberdorf (L)
  • Weiter auf der Oldtimer Tour fahren wir durch Kröffelbach (M) und Kraftsolms (N) nach Weilmünster (O)
  • Über die Landstraße L3025 erreichen wir Niederlauken (Q) und anschließend Merzhausen (R)
  • In Wehrheim (S) ist fast das Ziel der Reise erreicht
  • Jetzt geht es wieder talwärts zur Autobahn A5

Die vorgeschlagene Tour mit einem Oldtimer beträgt ca. 105 km und ist mit Zwischentstopps zur Mittags-, Kaffeepause und Besichtigungen gut in einem Tag zu schaffen.

Weitere ausgewählte und beschriebene Ausfahrten, Touren und Reisen, geeignet für klassische Fahrzeuge, finden sie mit diesem Link.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen