Mecklenburgische Seenplatte mit dem Oldtimer bereisen

Werbung

Zur Abwechslung möchte ich heute einen Reise- und Tourenvorschlag abseits von Bergen und Tälern vorschlagen. Es ist eine Erlebnisfahrt im Land der „Tausend Seen“ Mecklenburg-Vorpommern rund um die Mecklenburgische Seenplatte. Für die Menschen, die das flache Land lieben gibt es viele Seen, Felder, Wälder und Wasser zu sehen. Bei schönem Wetter ist sicherlich die Fahrt in einem Cabrio oder Roadster am Schönsten.

Volkswagen Karmann Ghia Baujahr 1964
Volkswagen Karmann Ghia Baujahr 1964

Bei dieser Reise kam man sich je nach Geschmack für die Unterkunft einen Gasthof suchen und die Küche der Region mit Fisch aus den Seen der Umgebung genießen. Doch kommen wir jetzt zur vorgeschlagenen Fahrtroute:

Beginnen wollen wir an der Autobahn A19, Abfahrt zu B198 (A), Richtung Wolzegarten (B), Minzow (C) nach Walow (D). Auf dem weiteren Weg kommen wir nach Kogel (E), Satow (F), Bad Stuer (G) nach Plötzenhöhe (H). Der nächste Zwischenstopp ist Plau am See (I) und Daschow (J). Nach einer Weile erreichen wir den Diestelower See (K) und folgen der Nebenstraße Richtung Goldberg (L) und Schwinz (M). Einen weiteren Zwischenstopp legen wir in Krakow am See (N) ein und erreichen später Dobbin-Linstow (O). Über Langhagen (P) kommen wir nach Dahmen (Q) und die Nossentiner Hütte (R) nach Waren an der Müritz (S). Über Klink (T) fahren wir mit unserem Klassiker zum Zielpunkt unserer Reise Röbel (U).

Vielleicht sollte man bei Sietow noch einen kurzen Abstecher nach Malchow zum „Agrarhistorischen Museum“ und zur neugotischen Klosterkirche und dem Orgelmuseum. Man kann die Strecke auch gerne in umgekehrter Richtung fahren. An den Seen finden wir die typischen Bootshäuser an der Müritz, manche erhaltene Windmühle und viel Natur.


Größere Kartenansicht

Die auf der Karte eingezeichnete Route beträgt 256 km und ist in zwei oder drei Tagen gemütlich und mit vielen Zwischenstopps und Übernachtungen zu erleben.

Weitere ausgewählte und beschriebene Ausfahrten, Touren und Reisen, geeignet für klassische Fahrzeuge, finden sie mit diesem Link.

Werbung
Die Redaktion freut sich über das Teilen des Beitrags oder eine kleine Unterstützung:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Werbung
Werbung