Artikelformat

Erinnerungen an das SIMCA 1200S Coupé

Werbung

Viele kennen sicher nicht mehr die französische Automarke SIMCA. Die Société Industrielle de Mécanique et Carosserie Automobile (SIMCA), war ein Automobilhersteller. Das Unternehmen begann seine Fertigung 1934 zur Produktion von Fiat-Fahrzeugen in Lizenz. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm SIMCA die Automobiles Talbot und ging dann eine Zusammenarbeit mit Chrysler ein. 1971 wurde SIMCA durch Chrysler übernommen. Da die Erfolge ausblieben, wurde SIMCA 1978 an Peugeot weiter gegeben. Peugeot stellte die Marke SIMCA dann ein.

Aus meiner Sicht ein im Stil und Ausführung gelungenes Modell war das SIMCA 1000 / 1200S Coupé. Die Serie I wurde im Jahr 1962 alss SIMCA 1000 Coupé Bertone vorgestellt. Gezeichnet wurde das Coupé durch den damaligen Mitarbeiter Giorgio Giugiaro, der später u.a. den VW Golf I schuf.

SIMCA Bertone Coupé Innenraum

Fünf Jahre später ersetzt das SIMCA 1200 S Coupé Bertone das 1000 Coupé. Es war bestückt mit einem Motor mit 1204 cm³ Hubraum, Doppelvergaser und Scheibenbremsen an allen Rädern. Gebaut wurde es bis 1972.

Wie auch die anderen SIMCA Modelle mit Heckantrieb waren es Heckschleudern und mit sehr viel Vorsicht in Kurven zu fahren. Weitere interessante Informationen und eine schöne Geschichte eines 1200S Bertone Coupé Besitzers finden Sie mit diesem Link.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen