Artikelformat

Messe Saxonia Classica 2012

Werbung

Unter dem Motto „Handwerkskunst – Luxus, der verbindet“ bietet die Messe Saxonia Classica vom 17. bis 19. August 2012 in der Messe Dresden Restauratoren von Oldtimern sowie anderen technischen Kulturgütern ein Podium. Im Mittelpunkt der Messe stehen handwerkliche Fähigkeiten, die beispielsweise für die hochwertige Restaurierung eines Oldtimer-Fahrzeugs benötigt werden. Auch soll das Interesse für selten gewordene Handwerksberufe wie Graveur und Polsterer geweckt werden.

Zu den gemeldeten Ausstellern der Saxonia Classica gehören Fahrzeug-Manufakturen namhafter Oldtimer Restaurationsbetriebe aus Deutschland und Belgien sowie Werkstätten für hochwertige Leder-, Textil-, Holz- und Metallverarbeitung.

Zum 60. Geburtstag des Verkehrsmuseums Dresden wird eine Sonderschau von 60 Oldtimer-Fahrzeugen mit einem Mindestalter von 60 Jahren auf die Räder angeboten. Es gibt bereits zahlreiche Zusagen für Leihgaben von privaten Besitzern, Clubs und Museen. Dabei sind Fahrzeuge der Marken Horch, Röhr und Mercedes.

Die Saxonia Classica bietet den Gästen ein informatives wie unterhaltsames Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und Modenschauen im Stil der 20er- und 30er-Jahre.

Ein weiterer Höhepunkt im Messeprogramm ist der Stopp der Sachsen Classic Oldtimer-Rallye am 18. August 2012. Kurz vor dem Zieleinlauf an der Gläsernen VW-Manufaktur passieren die Teilnehmer die Durchfahrtskontrolle der Saxonia Classica auf dem Messegelände Dresden.

Initiator und Organisator ist die Sachsen Klassik GmbH mit Sitz in Glashüte, ein im Bereich der Technischen Restaurierung erfahrenes Unternehmen.

Infos und Bild: © Sachsen Klassik GmbH

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen