Artikelformat

Honda Civic feiert 40. Geburtstag

Werbung

Bereits im Juli 1972 begann die Produktion des ersten Honda Civic in Japan. Die damals neue Baureihe war revolutionär, denn sie besaß Frontantrieb und eine große Heckklappe. Erst zwei Jahre später folgte Volkswagen mit dem Golf I in der Kompaktklasse. Der Honda Civic war aufgrund seines Designs und verschiedener Detaillösungen als Avantgardist in seinem Segment anzusehen. Der quer eingebaute 1,2-Liter-Aluminiummotor mit 40 kW / 54 PS galt damals als revolutionär und setzte neue Maßstäbe. Völlig unüblich war damals auch die dreitürige Karosserie mit großer Heckklappe. Damals wurde der Markt in der Kompaktklasse noch von Stufenhecklimousinen mit Heckantrieb dominiert.

Honda Civic der 1. Generation bei der Rallye Monte Carlo Historique 2011

In Japan war der Civic auf Anhieb ein Erfolg. Doch Firmengründer Soichiro Honda wollte dann mit dem Civic auch die Märkte der westlichen Welt erobern. 1973 kommt der Civic in Nordamerika auf den Markt. Damit er die in den USA geltenden Abgasbestimmungen (Clean Air Act) erfüllte, bekommt er einen seinerzeit hochmodernen CVCC-Motor (Compound Vortex Controlled Combustion). Der mit Magergemisch laufende Benziner ist damals bereits so schadstoffarm, dass er als erstes Fahrzeug überhaupt die anspruchsvollen Abgasgesetze erfüllt und ohne Katalysator bis 1983 einhält.

Der Verkaufserfolg in Deutschland ist noch recht bescheiden. Doch international sah es ganz anders aus. Bereits zwei Jahre später waren eine Million Honda Civic produziert. Der Civic wurde zum weltweit bekanntesten und erfolgreichsten Modell von Honda und zu einem Synonym für den Erfolg der japanischen Marke.

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen