Artikelformat

Tipp: Befestigung eines Wegstreckenzählers im Oldie

Werbung

Wer einen Wegstreckenzahler, ob mechanisch oder elektronisch in seinem „Rallye-Fahrzeug“ befestigen möchte, hat je nach Bauweise seines Armaturenbretts unterschiedliche Möglichkeiten.

Befestigung eines Tripmasters ohne Beschädigung des Armaturenbretts

Ich kenne viele Arten von Befestigungen, die bei einem Unfall dem Beifahrer mehr oder weniger Verletzungen zufügen. Bildlich möchte ich diese Bastellösungen lieber nicht vorstellen.

Im Fachhandel und im Internet werden inzwischen recht einfache Halterungen mit Saugbefestigung und Adapterhalterungen angeboten. Mit etwas bastlerischem Geschick kann fast jeder seinen Wegstreckenzähler mit einem Adapter versehen, der mit der Saugnapfhalterung für das Navi oder Kamera an der Windschutzscheibe verbunden werden kann.

Der Vorteil der Befestigung mit einem Saugnapfhalter ist der Unfallschutz. Ebenso müssen keine Löcher in das Armaturenbrett gebohrt werden. Beschädigungen, der meist nicht mehr ersetzbaren Armaturenbretter bzw. Konsolen bleiben aus. Auch hat es den Vorteil, wenn die teuren Geräte nicht genutzt werden, können die technischen Geräte aus dem Klassiker entfernt werden, um Diebstahl vorzubeugen. Besonders die früheren HALDA-Wegstreckenzähler / Tripmaster haben funktionsfähig einen hohen Sammlerwert.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen