Artikelformat

20. Historic Vltava Rallye 2011

Werbung

Wenn auch in Deutschland wenig beachtet, es gibt sie noch, die FIA Europa-Rallye Meisterschaft fĂĽr historische Fahrzeuge.

Nachdem die Rallye Bavaria nur noch als Gleichmässigkeitsrallye ausgetragen wird gibt es in Deutschland keine Veranstaltung mehr, die für die FIA Meisterschaft gewertet wird.

Start 20. Historic Vltava Rallye 2011

Der Motorsportclub PAMK mit seinem rührigen Präsidenten Pavel Babka aus dem beschaulichen Städtchen Klatovy richtet seit Jahren Rallyes für moderne und historische Autos aus.

Zur Vltava Rallye, bei der an zwei Tagen vom 6. -8. Oktober 2011 insgesamt knapp 500 km, davon ungefähr 165 km Sonderprüfungen gefahren wurden, hatten 51 Teams gemeldet, wobei nach den tschechischen Teams die Finnen mit 12 Fahrzeugen die zweitstärkste Gruppe vor den Italienern anreisten. Die deutsche Fraktion war quantitativ recht schwach mit 3 (drei!!) ex-Rallyemeistern (Heinbach, Schewe, Kuhn) qualitativ bemerkenswert stark besetzt.


Die Bilder wurden freundlicherweise vom automania Racing Team zur VerfĂĽgung gestellt.

Während am Freitag weitgehend auf trockener Straße gefahren werden konnte, waren am Samstag Regenreifen notwendiger Standard. Die Ergebnisse kann man unter diesem Link einsehen.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der best plazierte Porsche auf Rang 4 gewertet wurde, während die ersten drei Plätze Fahrzeuge mit Standardbauweise belegten.

Bei der 1. Vlatava Rallye siegten Eva und Harald Mahatsek aus Wien. Dieses Jahr siegte mit Ernst Harrach und Leopold Weisenheim wieder ein österreichisches Team.

Für Freunde von Gleichmässigkeitsrallyes bietet sich im Mai 2012 die Möglichkeit, die reizvollen Strecken in Tschechien kennen zu lernen, der WAC arbeitet bei der 35. Rallye Wiesbaden eng mit den Freunden des PAMK zusammen. Details finden Sie unter folgendem Link.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen