Artikelformat

Keine Oldtimer Tour ohne Ersatzteile

Werbung

Wenn man eine größere Tour oder Reise mit einem Oldtimer unternimmt, hat der gründliche Eigentümer rechtzeitig vor der Abreise eine Inspektion der Technik durchgeführt.

Aus Gründen der Beruhigung sollten einige Ersatzteile zur Tour oder Reise mitgeführt werden. Im Ernstfall wird man das benötigte Ersatzteil für den eigenen Oldtimer nicht in kurzer Zeit bekommen können. Das Risiko eines speziellen und fehlenden Ersatzteils kann man etwas mindern. Bei einem betagten Fahrzeug ist es oft schon schwierig, die richtige Glühbirne zu finden.

Welches Ersatzeil wird benötigt?

 

Zum Einbau vor Ort findet man in der Regel immer einen nahe gelegenen Schrauber mit Hebebühne, der das mitgeführte Teil einbauen kann oder die Störung beseitigt. Ich habe eine kleine Checkliste zusammen gestellt, die je nach Fahrzeugtyp möglicherweise ergänzt werden muss:

  1. Diverse Dichtungen für das Modell und Typ
  2. Gaszug
  3. Glühlampenbox mit passenden Lampen
  4. Keilriemen
  5. Kerzenstecker und Zündkabel
  6. Kupplungsseil
  7. Regler für die Lichtmaschine sofern nicht integriert
  8. Schleifkohlen für die Lichtmaschine
  9. Spezielle Kühlerschläuche
  10. Unterbrecherkontakt und Kondensator
  11. Verteilerkappe und Verteilerfinger
  12. Zündkerzen

Folgende Verbrauchsmaterialien empfehlen sich als Ergänzung:

  1. Gewebeband für Kleinreparaturen
  2. Kabel und Kabelbinder
  3. Spannungsprüfer
  4. Spezielles Motoröl für den Motor

Mit der Ausrüstung kann man sicherlich häufige Störungen unterwegs beheben. Die Erfahrung zeigt, auch wenn man zu Hause ein größeres Ersatzteillager angelegt hat, es fehlt doch immer das entscheidende Teil zur Reparatur des eigenen Modells und Typs. Das richtige Werkzeug sollte für die Behebung der Panne ebenso mitgeführt werden.

Zwar reicht es in Deutschland völlig aus, einen Verbandskasten, ein Warndreieck und eine Warnweste dabei zu haben. Dies gilt jedoch nicht für andere europäische Länder. Fehlt etwas, drohen Bußgelder. Doch wer seinen Trip ins Ausland plant, sollte beachten, dass es in unterschiedlichen Ländern auch unterschiedliche Vorgaben gibt. Vielerorts sind zusätzliche Warnwesten, Feuerlöscher oder gar Ersatzlampen Pflicht. Etwa in der Türkei ist ein zweites Warndreieck vorgeschrieben.

Einige eigenartige Vorschriften in EU-Ländern finden Sie mit diesem Link.

Wenn ein Leser die Liste aus seiner Erfahrung ergänzen kann, würde ich mich über Ergänzungen freuen.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen