Artikelformat

Wartburg vor 20 Jahren

Werbung

In diesem Jahr gedenken wir der Produktionseinstellung des Wartburg 1.3 vor 20 Jahren.

In der untergegangenen Deutschen Demokratische Republik (DDR) war der Wartburg 353 ein äußerst begehrtes Automobil aus Eisenach. Er war durch seine kantige Karosserie zeitlos modern gestaltet und die Besteller warteten damals viele Jahre auf ein Exemplar mit Zweitaktmotor. Der Designer Hans Fleischer hat die Karosserie Anfang der 60er Jahre gestaltet.

Schon am 1. Juli 1966 (20. Geburtstag der SED!) wurde das Modell Wartburg 353 vorgestellt und im Laufe der Zeit dezent den aktuellen Gegebenheiten der Planwirtschaft und unumgänglichen Erfordernissen für den Export angepasst. Prinzipiell bot die Limousine, Kombi (Tourist) und Pick-up eine sehr gute Raumausnutzung auf wenig Grundfläche.

Erst sehr spät wurde unter erheblichem technischem Konstruktionsaufwand ein Volkswagen Motor mit 1300 ccm und 58 PS in die Karosserie vorne quer „transplantiert“. Das Modell 1.3 mit Viertaktmotor wurden dann von 1988 bis 1991 bis zur gesamten Produktionseinstellung von den Werktätigen des ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaates gebaut.

Auch bei dem Modell Wartburg 353 verschwand im Lauf der Zeit der Chrom zu Lasten von schwarz beschichteten Anbauteilen und sah dann sehr ärmlich aus.

Künstlerisch schöne Fotos eines gut erhaltenen Exemplars findet man übrigens auf der Webseite Formfreu.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags: