Artikelformat

Wertermittlung Oldtimer

Werbung

Vor dem Verkauf eines Fahrzeuges stellt sich immer wieder die Frage, wie hoch ist mein Gebrauchtfahrzeugwert? Wer sein Auto verkaufen möchte, tut dies in der Regel über die einschlägigen Webseiten im Internet. Doch vorher muss der Eigentümer seinen Angebotspreis festlegen. Bei Gebrauchtwagen kann man sich zur Wertermittlung an den Tabellen von DAT und Schwacke orientieren. Bei der Kfz.-Wertermittlung sind die Kriterien und Maßzahlen, das Baujahr des Fahrzeugs, Kilometerstand, Sonderausstattungen und altersgemäßer Gebrauchszustand. Diese Fakten sind für den Gebrauchtfahrzeugwert entscheidend.

Eine Alternative zur Kfz.-Wertermittlung bei Gebrauchtwagen ist, sich bei einem Autohaus des Vertrauens nach dem Preis bei einer Inzahlungnahme fĂĽr einen gleichwertigen neuen oder ein gebrauchtes Modell zu informieren.

Mercedes Benz 300SL FlĂĽgeltĂĽren Wertermittlung

Anders sieht es bei der Wertermittlung bzw. Bewertung von Oldtimern, Youngtimern und Veteranen aus. Hier werden von den Firmen Classic Data und Olditax umfangreiche Tabellen nach Herstellern und Typen heraus gegeben. Diese Preise klassischer Autos von 1920 bis 1990 finden sich in Ausgaben vom Oldtimer Markt, Motor Klassik oder anderer Fachzeitschriften. Bei dieser Gattung klassischer Fahrzeuge spielt der ermittelte Gesamtzustand bei der Bewertung die größte Rolle. Die Zustandsnoten sind eingeteilt in die Zustandsnoten 1 – 5.

Ob der ermittelte Gebrauchtfahrzeugwert auf dem Markt einen Käufer findet, hängt von der Nachfrage ab. Man benötigt für sein zum Verkauf stehendes Auto einen Käufer, der den gewünschten Preis bezahlt.

Wenn man die tatsächliche Nachfrage nach Typ, Modell, Ausstattung und Zustand und den echten Marktpreis testen möchte, geht das ganz einfach. Man gibt bei ebay in der Rubrik Auto & Motorrad: Fahrzeuge eine gut gestaltete Anzeige mit ausführlicher Beschreibung des Fahrzeugs und detaillierten Bildern auf. Wichtig dabei ist, einen Mindestpreis in der Anzeige aufzugeben. Der Mindestpreis ist dann der niedrigste vom Verkäufer akzeptierte Preis. Dieser Preis ist für die Bieter nicht sichtbar. Damit der Bieter den Zuschlag erhält, muss der Bieter das höchste Gebot abgeben und dieses Gebot muss über dem Mindestpreis liegen oder diesem entsprechen.

Mit dieser Methode kann man innerhalb der Laufzeit des Angebotes, zum Beispiel 10 Tage, fest stellen, wie viel ein Käufer bereit ist, für das angebotene Fahrzeug zu bezahlen.

Der bei der Kfz.-Wertermittlung gefundenen Preis weicht in der Regel vom erzielten Marktpreis ab.

Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen