BGH-Urteil zur Schadensabrechnung

Werbung
Auto Ersatz- und Verschleißteile Links zu Auto Ersatz- und Verschleißteilen: www.amazon.de

Der Bundesgerichtshof hatte über einen Fall mit einem Oldtimer Auto zu entscheiden, bei dem ein Wartburg Typ 353 W, Baujahr 1966, beschädigt wurde. Der Geschädigte begehrte eine sog. „fiktive“ Abrechnung, d.h. die Reparatur ließ er nicht durchführen.

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 2. März klargestellt, dass für die fiktive Abrechnung eines Unfallschadens mit wirtschaftlichem Totalschaden grundsätzlich nur der Wiederbeschaffungswert anzusetzen ist. Die höheren Kosten für die tatsächliche Wiederherstellung eines Oldtimers, von dem ein baugleiches Modell nicht mehr zu beschaffen ist, muss die ersatzpflichtige Versicherung dagegen nicht ersetzen

Die nachteiligen Folgen einer fiktiven Abrechnung lesen Sie in der veröffentlichten Entscheidung des Bundesgerichtshofs.

Werbung
Auto Bestseller Links zu beliebigen Amazon Shopseiten zum Thema Auto: www.amazon.de

Zum Lesen und Ansehen

Oldtimer Überwachung in Österreich versc... Auch in Österreich begann die Automobilgeschichte vor 130 Jahren etwa mit dem Bau des Benz Motorwagens und dem Marcus Wagen. Der MarcusWagen ist heute...
Oldtimer mit Macken In der Verhandlung ging es um einen Porsche 911 Targa, Erstzulassung 2/1973 mit Kilometerstand 95.000. Der Porsche 911 Targa wurde als Oldtimer mit Ma...
Kfz-Kennzeichen für Jaguar E-Type auf de... Der Jaguar E-Type (USA: Jaguar XK-E) hat vorne an der Motorhaube keine Befestigung für ein Autokennzeichen. Viele Eigentümer behelfen sich mit einem K...
Muss ein Oldtimer den Originalmotor besi... Zur Problematik „Originalbeschaffenheit von Oldtimern“ gibt es bislang nur wenige Entscheidungen. Das OLG Karlsruhe hat sich nun in seinem Urteil vom ...
Werbung
Kraftfahrzeugtechnik Vorschläge für Bücher zum Thema Kraftfahrzeugtechnik: www.amazon.de