Wertsteigerungsvorsorge in Versicherungsverträgen

Werbung

Mit steigendem Alter kann sich der Marktwert, Wiederbeschaffungswert oder Wiederherstellungswert eines klassischen Fahrzeugs erhöhen.

Im Zuge der Leistungserweiterung haben manche Versicherer die Wertsteigerungsvorsorge ausgebaut. Tritt ein Schadenfall ein und hat der Wert des versicherten Oldtimers oder Youngtimers im Vergleich zum Vertragsabschluss um 10% zugenommen, ohne dass diese Wertsteigerung gemeldet wurde, besteht der Versicherungsschutz ohne Einschränkungen.

Generell wird empfohlen, den Wert des Fahrzeugs regelmäßig überprüfen zu lassen und den Versicherer über Veränderungen zu informieren, um sicherzustellen, dass der Versicherungsschutz im Schadenfall ausreicht.

Auch haben einige Versicherer den Versicherungsschutz gegen Elementargefahren um Erdbeben, Erdrutsch, Erdsenkung sowie um Schäden durch herab fallende Gebäudeteile innerhalb und außerhalb von Gebäuden erweitert.

Alle Themen findet der Leser in der Übersicht Lexikon Versicherungen und Tarife.

Zum Lesen und Ansehen

Wiederbeschaffungswert Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Der Wiederbeschaffungswert spiegelt den Marktwert wieder, zu dem ein Fahrzeug am freien Markt geha...
Nutzerkreis Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Der Youngtimer und Oldtimer muss ausschließlich der privaten Nutzung dienen. Ein zugelassener Allt...
Ruheversicherung Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Eine Ruheversicherung versichert das Standrisiko und deckt bei einem nicht zugelassenen Fahrzeug S...
Rückstufung im Schadensfall? Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: In der Versicherung für Oldtimer gibt es keine Schadenfreiheitsrabatte. Im Schadensfall erfolgt we...
Werbung