Versicherung – privater Autoverkauf

Werbung

Wird ein Fahrzeug verkauft und wechselt den wechselt den Eigentümer, geht die Versicherung mit dem Fahrzeug an den neuen Eigentümer über. Die Versicherung des Verkäufers schützt das Fahrzeug noch einen weiteren Monat (Nachhaftung). Der Verkäufer kann sie nicht kündigen. Sobald der Käufer einen eigenen Versicherungsvertrag abschließt und dies bei der Zulassungsstelle gemeldet hat, gilt der alte Vertrag als gekündigt. Das gilt sowohl für die Haftpflicht- als auch für eine Kaskoversicherung.

Bei der Übergabe des Wagens sollte daher immer Datum und Zeitpunkt der Übergabe schriftlich festgehalten werden.

Hat der Käufer des Fahrzeugs in dieser Zeit einen Unfall, dann kommt die Kfz-Versicherung des Vorbesitzers für den Schaden auf.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Zulassung Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Für die Zulassung eines Youngtimers oder Oldtimers bei der Kfz-Zulassungsstelle sind in Deutschlan...
Nutzerkreis Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Der Youngtimer und Oldtimer muss ausschließlich der privaten Nutzung dienen. Ein zugelassener Allt...
Versicherung der Ersatzteile eines Oldti... Wer einen Oldtimer fährt und daran schraubt, der lagert vermutlich in seiner Halle oder Garage auch Ersatzteile. Diese Ersatzteile sind nicht automati...
Garagenversicherung Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Wenn das historische Fahrzeug länger als 18 Monate stillgelegt ist, erlischt in der Regel die auto...
Werbung