Wiederbeschaffungswert

Werbung

Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung:

Der Wiederbeschaffungswert spiegelt den Marktwert wieder, zu dem ein Fahrzeug am freien Markt gehandelt wird, inklusive Händlerspanne und Umsatzsteuer.

Der Wiederbeschaffungswert ist also der Kaufpreis, der aufgewendet werden muss, um ein gleichwertig gebrauchtes Fahrzeug oder gleichwertige Teile zu erwerben. Wenn Sie ein klassisches Fahrzeug zum Wiederbeschaffungswert versichern, wird die Versicherungssumme dementsprechend im Vertrag festgelegt.

Achten Sie bei Ihrer Oldtimer-Versicherung unbedingt auf eine Absicherung zum Wiederbeschaffungswert! Im Gegensatz zum Marktwert berücksichtigt dieser die kurzfristige Wiederbeschaffung eines gleichwertigen Fahrzeugs.

Alle Themen findet der Leser in der Übersicht Lexikon Versicherungen und Tarife.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Grunddeckung – Mehr als Teilkasko Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Manche Versicherungen bieten eine sogenannte Grunddeckung an und preisen dieses als mehr als eine ...
Unterversicherung Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Viele Old- und Youngtimer haben in den vergangenen Jahren eine positive Wertentwicklung verzeichne...
Versicherungspämien steigen für Senioren... Es hat sich noch nicht überall herumgesprochen, aber Menschen mit höherem Alter kostet die Autoversicherung mehr. Laut Versicherungswirtschaft ver...
Selbstbehalt Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Ein Selbstbehalt, der auch als Selbstbeteiligung bezeichnet wird, ist der Anteil an den Kosten, de...
Garagenversicherung Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Wenn das historische Fahrzeug länger als 18 Monate stillgelegt ist, erlischt in der Regel die auto...
Versicherbare Fahrzeugwerte Oldtimer-Versicherung und Youngtimer-Versicherung: Versicherbar sind der Marktwert, Wiederbeschaffungswert oder bei seltenen Fahrzeugen der Wiederher...
Werbung
Gefallen die Beitraege?