Artikelformat

O.S.C.A. – Officine Specializzate Costruzione Automobili

OSCAEine wenig bekannte Konstruktions- und Karosseriebaufirma in Italien war O.S.C.A., auch OSCA oder Osca geschrieben. GegrĂĽndet wurde das Unternehmen 1947 von Ernesto Maserati und seinen beiden BrĂĽdern Ettore und Bindo. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 1937, hatten die Maserati-BrĂĽder ihre Anteile an der Firma Maserati an die Orsi-Familie verkauft, die 1940 den Firmensitz von Maserati in ihre Heimatstadt Modena verlegt hatte.

Das Geschäftsziel der Maserati-Brüder mit OSCA war es, Automobile zu entwickeln, um in der 1100 ccm Racing-Klasse zu konkurrieren.

Die konstruierten und gebauten Fahrzeuge waren hauptsächlich Barchettas, also zweisitzige Sportwagen. Andererseits wurden auch einige luxuriösere Karosserien von Pietro Frua, Giovanni Michelotti und Alfredo Vignale gezeichnet.

OSCA 1600 GT 2 Fissore - 1961

OSCA 1600 GT 2 Fissore – 1961

Im Jahr 1963 verkauften die BrĂĽder Maserati an Graf Domenico Agusta, Inhaber von MV Agusta. Sie entwarfen Arbeiten fĂĽr Agusta bis 1966.

OSCA 1600 GT 2 Fissore - 1961

OSCA 1600 GT 2 Fissore – 1961

Werbung
Werbung

 

Werbung

 

Danke sagen!
Die Redaktion freut sich über eine kleine Unterstützung von 5,00 € oder das Teilen des Beitrags:

Zum Lesen und Ansehen empfohlen