Was ist ein Original Oldtimer?

Werbung

Das Thema Originalität ist im Blätterwald der Fachzeitschriften aktuell ein Thema, denn da für einige Oldtimer die Nachfrage und damit die Preise gestiegen sind, macht es für Fälscher Sinn und Profit nach gestaltete Originale zu schaffen. Dafür gibt es viele Begriffe wie Neubau, Nachbau, Replika, Special, “Recreation”, Projekt … und noch andere kreative Begriffe aus dem Fundus des Marketing.

Was sicherlich auf Dauer wert geschätzt wird, sind Originale mit Matching Numbers von Karosserie, Motor und Getriebe. Das Wort stammt aus dem lateinischen “Origo” und bedeutet Ursprung, Abstammung. Davon abgeleitet wurde das Fremdwort Original und das Adjektiv original. Ein Original, auch mit Patina der Zeit, ist daher immer ein Einzelstück im Gegensatz zur Reproduktion oder zum Druck.

Original oder Replika
Original oder Replika

Gerade bei historischen Rennwagen und Sportfahrzeugen ist Originalität fast unmöglich, denn diese wurden beim Sport hart ran genommen und verbraucht und die Hersteller sollen es auch mit den Fahrgestellnummern nicht so genau genommen haben.

Es muss also exakt bestimmt werden, was Original ist und wie hoch der Grad der Originalität bei einem historischen Fahrzeug ist. Das ist oft ohne bekannte umfassende Historie und Dokumentation und Fotos sehr schwer möglich.

Zwischen Originalität und Replika liegen Welten in der Preisgestaltung. Das hat natürlich auch Einfluss auf den versicherten Wert bei Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung im Falle eines möglichen Schadens.

Zur Klärung von Originalität sind zweifelsfrei zu klären: Identität des Fahrzeuges, Nummern für Chassis, Motor, Karosserie, Zustand und “Extras” gemäß Auslieferung zum Zeitpunkt der Erstzulassung, originale Farbe gemäß damaliger Farbskala, ursprüngliche Materialien und …

“Gefälscht” werden natürlich von den Profis Fahrzeuge, die einen hohen Wert beim Verkauf erzielen können. Beispiele dafür sind BMW 2002 tii, Bugatti, Mercedes SSK, Mercedes 300SL, NSU TT, Porsche aus limitierten Sonderserien, Volkswagen Samba Bus, FIAT Abarth und viele andere bekannte Modelle.

Grundsätzlich ist nichts gegen eine Replika einzuwenden wenn der Händler und spätere Eigentümer zur Wahrheit steht.

Zum Lesen und Ansehen empfohlen

Vintage Retro Look und Accessoires der J... Bei einer der letzten Großveranstaltungen fiel dem Herausgeber auf, dass sehr viele Besucher in Vintage Retro Look gekommen waren. Offensichtlich lieg...
Probleme mit Youngtimern mit digitaler A... Schon im Jahr 1967 kamen die ersten Autos mit elektronischen Steuergeräten (VW 1600 LE, 1600 TLE mit Bosch D-Jetronic) auf den Markt. Das wurde als te...
Tipps für Einsteiger bei einer Oldtimer-... Fahrer und Beifahrer auf OrientierungsfahrtWer sich einen Oldtimer zugelegt hat, möchte vielleicht auch an einer Oldtimer-Rallye teilnehmen. Doch bev...
Tagfahrlicht für Oldtimer-Fahrer Tagfahrlicht (englisch: Daytime Running Light) oder Licht am Tag, ist eine Fahrzeugbeleuchtung, die nur für Fahrten bei guten Sichtverhältnissen am Ta...
Was tun gegen Oldtimer- und Youngtimer-B... Seit Jahren gibt es bei angebotenen Oldtimern und Youngtimern verschiedene Betrugsmaschen beim Autokauf. Betrüger haben es insbesondere auf Schnäppche...
Historische Kleidung im Museum In der Central Garage in Bad Homburg fand die sehenswerte Ausstellung Mit dem Auto in die Kurstadt satt. Schuhe aus der Kaiserzeit Diese Ausste...
Werbung
Gefallen die Beitraege?